ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:15 Uhr

Fussball
Zeißig im Pokal auswärts in der Favoritenrolle

Vorschau Sachsenpokal. Freitag, 19.30 Uhr SG Motor Wilsdruff - LSV Neustadt/Spree. Wilsdruff spielt  in der Landesklasse Mitte und landete in der letzten Saison im letzten Tabellendrittel. In der letzten Saison kamen die Spreetaler nicht über die erste Runde hinaus, diesmal wollen sie unbedingt eine Runde weiterkommen.

„Eine schwere Aufgabe wird es trotzdem“, so Andreas Born.
Sonntag, 14 Uhr SSV Neustadt/Sachsen 1. - SV Zeißig. Gästetrainer Stefan Hoßmang: „Klar sind wir als höherklassige Mannschaft favorisiert. Mehr auch nicht. Das Weiterkommen entscheidet sich zuallererst im Kopf, diese Aufgabe hundertprozentig anzunehmen und am Ende auf dem Platz mit der richtigen Einstellung, dem notwendigen Zweikampfverhalten und vor allem der Bereitschaft, ohne die es nicht geht. Spielerisch müssen wir uns steigern. Wir brauchen eine sehr gute Defensivarbeit der Mannschaft“.
DJK Blau-Weiß Wittichenau – SV 1922 Radibor „Mal sehen, was mit dieser jungen Truppe so alles möglich ist“, sagt Wittichenaus Kapitän Benjamin Pohl.             „Wir können und wollen keinen Gegner unterschätzen“, so Trainer Detlef Scholze.  

LSV Bergen – SV 1910 Edelweiß Rammenau. Nach dem Sieg gegen Cunewalde am ersten Spieltag wollen die Bergener vor heimischer Kulisse gegen Rammenau scharf nachwaschen. „Alle sind heiß auf Sieg und Punkte“, so Max Herrmann-Heber.

SV Lok Schleife – SV Gebelzig 1923  Gebelzig konnte am letzten Wochenende sogar schon den ersten Saisonerfolg feiern. Mit 2:1 schickte man den Vorjahresneunten, GFC Rauschwalde, nach Hause. Lok tritt mit der Niederlage gegen Derby gegen Rietschen-See im Kopf an.

Das Spiel Hoyerswerdaer FC gegen SV Aufbau Deutschbaselitz wurde verlegt.