ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:31 Uhr

Fussball
Zeißig benötigt dringend Punkte

„Wir sind mitten im Abstiegskampf“, sagt Zeißigs Andreas Kober (l.), hier im Spiel gegen Trebendorf.
„Wir sind mitten im Abstiegskampf“, sagt Zeißigs Andreas Kober (l.), hier im Spiel gegen Trebendorf. FOTO: Werner Müller
Fußball-Landesklasse. In der Fußball-Landesklasse wollen die SV-Kicker gegen Weixdorf zu alter Stärke zurückfinden. Von Werner Müller

SV Zeißig - SG Weixdorf  Zeißigs Torjäger Andreas Kober findet vor der Begegnung klare Worte: „Wir befinden uns mitten im Abstiegskampf, wo jeder Punkt zählt. Wir müssen zu alter Stärke zurückfinden, dann sollten wir auch Zählbares gegen Weixdorf holen können“, sagt er. Mit der SG Weixdorf kommt aktuell wieder eine Spitzenmannschaft an das Schwarzwasser. „Gerade der Sieg in Weißwasser konnte unserem Gegner durchaus ein starkes Selbstbewusstsein geben. Trotzdem werden wir alles versuchen, um die Punkte in Zeißig zu behalten“, erklärt der Zeißiger Mannschaftsleiter Markus Becker.

SG Dresden Striesen - LSV Neustadt/Spree Am Samstag geht es für die Neustädter in die Landeshauptstadt. Dort trifft man auf die SG Dresden-Striesen. Die Striesener verloren letzte Woche im Sachsenpokal gegen den FC Grimma nur knapp mit 0:1. Auch in der Meisterschaft lässt die SG aufhorchen. Mit drei Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage stehen die Striesener auf dem fünften Tabellenplatz. Neustadt hingegen mit drei Punkten Vorsprung auf Striesen möchte natürlich den ersten Tabellenplatz verteidigen. Von dieser Konstellation her kann man mit Sicherheit ein spannendes Spiel erwarten. „Das wird erneut eine schwierige Aufgabe für uns. In der Abwehr müssen wir wieder stabil stehen und die Chancen besser verwerten“, so Neustadts Co-Trainer Andreas Born.

DJK Blau-Weiß Wittichenau - SG Großnaundorf „Es geht wieder von Neuem los und der Sieg von letzter Woche muss veredelt werden“, fordert DJK-Kicker Paul Graf von seinem Team. „Gegen Großnaundorf treffen wir auf eine sehr robuste Mannschaft mit schnellem Umkehrspiel in der Offensive. Wir wollen gerne wieder eine kleine Serie starten, wissen aber, dass uns nichts geschenkt wird“, ergänzt Steve Bergmann. „Wir möchten den Heimvorteil gegen einen unbequemen Gegner nutzen und drei Punkte sichern“, gibt Trainer Detlef Scholze das Ziel vor.

SV Post Germania Bautzen - LSV Bergen Nach zuletzt vier ungeschlagenen Spielen wollen die Bergener LSV-Kicker auch in Bautzen punkten. „Das wird allerdings schwer werden, denn wir haben viele verletzte Spieler“, sagt Christian Herrmann. „Wir wollen körperlich gegenhalten und trotzdem, wie immer, spielerische Akzente setzen“, ergänzt Trainer Veit Nowotnick.

SV Burkau - Hoyerswerdaer FC Eine Sieg soll für den HFC her, um nicht den Anschluss zu verpassen. „Aber Vorsicht, seit voriger Woche weiß unser Gegner wie das Siegen geht“, warnt HFC-Mannschaftsleiter Uwe Neumann. Trainer Enrico Krüger erklärt: „Wir wollen am Sonntag wieder punkten und die Niederlage aus dem Heimspiel wettmachen. Wir hatten zuletzt eigentlich einen kleinen Lauf mit den Siegen aus Gnaschwitz und im Pokal. Aber die Niederlage gegen Bautzen war auch wieder etwas Lehrgeld für uns und auch daraus werden wir die richtigen Schlüsse ziehen und daran wachsen.“