ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:22 Uhr

Schwimmen
Wanderpokal geht in die Lessingstadt

Kamenz. Der OSSV Kamenz hat beim 7. Neujahrsschwimmen für Menschen mit geistiger Behinderung den Wanderpokal zurückerobert. 44 Schwimmer des Missionshofes Lieske, der Behindertenwerkstatt St. Nikolaus, des SV St.

Marienstern und des Wohnheimes St. Johannes kämpften mit viel Leidenschaft um die Medaillen in den verschiedensten Schwimmlagen.

Höhepunkt war der Staffelwettkampf im freien Stil. Bei einem weiteren Sieg der Sportler des SV Kloster St. Marienstern in diesem Jahr wäre der Wanderpokal in Panschwitz verblieben. Die Schwimmer des OSSV setzten sich mit einem starken Schlussspurt knapp durch. Damit hat der Pokal für mindestens ein Jahr sein Domizil in der Kamenzer Werkstatt St. Nikolaus.