ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:49 Uhr

Fussball
Verein zieht eine positive Bilanz

Wittichenau. Weihnachtsfeier und Jahresrückblick beim DJK Blau Weiß Wittichenau. Von Werner Müller

Auf ein erfolgreiches Jahr 2017 blickten Präsidium und die Trainer der DJK Blau Weiß Wittichenau jetzt im Rahmen einer Weihnachtsfeier zurück. Dazu eingeladen waren auch Mitglieder des ehemaligen Präsidiums Hubertus Szczepaniak und Thomas Kobalz. Selbstverständlich durfte auch Pfarrer Kresak nicht fehlen.

Platz zwei in der Kreisoberliga zur Winterpause sei ein gutes Ergebnis, erklärte der Trainer der 1. Männermannschaft, Dirk Rettig. Alle im Team hätten gut mitgezogen. Rettig lobte ferner die Zusammenarbeit mit der zweiten Mannschaft und den A- Junioren. Allerdings sei noch Steigerungspotential vorhanden. Rettig bedankte sich, dass er beim Verein mit offenen Armen aufgenommen worden sei. Allerdings seien auch sachliche Auseinandersetzungen wichtig. Ohne diese gebe es kein Vorankommen.

John Paulusch, der Trainer der zweiten Vertretung, erklärte: „Wir sind sehr zufrieden. Es ist besser als im letzten Jahr. Platz fünf in Zusammenarbeit mit der ersten Mannschaft ist super. Bei uns geht es nicht nur um Punkte, sondern um die Entwicklung der Gemeinschaft, die im Vordergrund steht. Im Sommer sind sechs neue Spieler zur Mannschaft gekommen. Eindeutig besser geworden ist jetzt auch das Verhältnis der Männer der 1. und 2. Mannschaft.“

Die A-Junioren spielen in der Landesklasse und damit eine Klasse höher als sonst. Trotzt einiger verletzter Spieler und des Abgangs von Paul Kockert, den es für ein Jahr nach Kanada gezogen hat, ist es gelungen, mit Platz acht nicht unmittelbar auf einem Abstiegsplatz zu stehen. Allerdings müsse sich die Trainingsbeteiligung der A- Junioren verbessern.

Die B-Junioren stehen in der Kreisliga ungeschlagen auf Platz eins. Die Mannschaft hat 20 aktive Spieler. Die Trainingsbeteiligung ist gut. Das Achtelfinalspiel im Pokal hat die Truppe gegen Wilthen mit 8:0 gewonnen und steht dadurch jetzt im Pokalviertelfinale.

Die C-Junioren spielen nach norwegischen Modell 1+8 auf verkleinertem Großfeld. Sie liegen derzeit auf Platz eins mit 107:6 Toren und 27 Punkten.

Die D-Junioren liegen in der Kreisoberliga auf Platz fünf. Auch sie haben Fortschritte gemacht. Vor allem sind Kinder des jüngeren Jahrgangs in die Mannschaft integriert worden. Die Trainingsbeteiligung ist laut Verein gut, Spaß und Motivation seien gegeben.

Die E-Junioren spielen auf Platz sechs. Einige sportliche Talente sind in dem Jahrgang zu erkennen.

Die F-Junioren mit 25 Kindern sind in ihrer Spielklasse in dieser Saison noch ungeschlagen. „Die Jungs sind auf gutem Weg und bleiben hoffentlich alle am Ball“, erklärte der Trainer der F-Junioren, Christoph Rettig, während der Jahresabschlussfeier des Wittichenauer Vereins.