ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:04 Uhr

Fussball
Verdientes Remis beim Tabellenführer

Zweikampfstark präsentierte sich der HFC in Großröhrsdorf.
Zweikampfstark präsentierte sich der HFC in Großröhrsdorf. FOTO: Werner Müller
Fußball-Kreisoberliga. Der Hoyerswerdaer FC trotzt dem Großröhrsdorfer SC einen Zähler ab. Die Tore fallen erst spät. Von Werner Müller

SC 1911 Großröhrsdorf – Hoyeswerdaer FC 1:1 (0:0) Tore: 0:1 Erik Lanzky (84.); 1:1 Sören Pilz (88.); SR: Andre Strelow; Zuschauer: 87; HFC: Dominik Krüger, Nico Kubaink, David Schön (75. Tommy Schimmang), Kevin Gaede, Rudolf Dieser, Erik Lanzky, Jon Paul Holz (79. Marcel Bierholdt), Robert Treziak, Toni Schönach, Felix Maywald, Christopher Heinze.

Die Gastgeber aus Großröhrsdorf agierten vor allen Dingen mit langen Bällen. Die Gäste aus Hoyerswerda stellten sich darauf ein. Da Spiel ging hin und her zwischen den Strafräumen. In der 25. Minute drängten die Großröhrsdorfer durch, doch David Schön konnte den einschussbereiten Stürmer stoppen.

In der zweiten Halbzeit versuchten die Hoyerswerdaer sicher zu stehen und aus der sicheren Abwehr heraus zu kontern. Deshalb gab es wenig Strafraumaktionen auf beiden Seiten. In der 83. Minute konnte Tormann Dominik Krüger gleich zweimal stark retten. Eine Minute später erzielte Erik Lanzky für die Hoyerswerdaer Gäste die Führung. Zwei Minuten später konnte Dominik Krüger erneut parieren. In der 88. Minute war auch er machtlos, als Sören Pilz den Ball unhaltbar zum 1:1 in die Maschen donnerte. Am Ende gibt es nach dem fairen Spiel ein gerechtes Unentschieden.

„Wir haben über die gesamte Spielzeit ein Topspiel gegen den Tabellenführer abgeliefert. Am Ende ließ die Kraft nach und dadurch kam es zum 1:1-Ausgleich. Ein gerechtes Unentschieden“, so Dominik Krüger vom HFC.

„In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel. Wir waren etwas kreativer, Großröhrsdorf strahlte Gefahr mit langen Bällen aus. Am Ende war das Unentschieden aber durchaus gerecht“, bilanzierte HFC-Trainer Enrico Krüger.