ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:02 Uhr

Volleyball
Ü 47 kämpft um den Meistertitel

Hoyerswerda. Zum vorletzten Heimspieltag in der Sachsenliga dürfen die Volleyballfreunde Blau-Weiß Hoyerswerda die Gäste des SV Chemnitz-Harthau (aktuell 3.) und des USV TU Dresden II. (5.) begrüßen. Die Philipp-Schützlinge unternehmen einen weiteren Anlauf zum ersten Saisonsieg. Die Hausherren müssen versuchen, die Ausfälle von Andreas Goering, Steven Wildt und Holger Brosche zu kompensieren. Nach längerer Verletzungspause ist dafür Sebastian Ullmann wieder mit dabei. Von Rüdiger Nobel

Zuerst geht es gegen SV Chemnitz-Harthau, danach ca. 16 Uhr gegen USV TU Dresden II. Geleitet werden die Spiele vom Bundesligaschiedsrichter Ralf Schumacher aus Weißwasser und Yasin El-Hendi aus Dresden.

Spielbeginn Samstag 14 Uhr, SH Leon-Foucault-Gymnasium in Hoyerswerda.

Sachsenmeisterschaften Herren Ü47. Zu diesen Meisterschaften treten auch wieder die Männer vom SV Kaupa/Neuwiese an. Diesmal geht es nach Chemnitz zum SV Textima Süd. Weitere Gegner sind SV St. Egidien, TU Dresden und SV Reudnitz. Die Lausitzer bieten das gleiche Team wie im Vorjahr auf, also auch wieder mit Thomas Niepel von den VF BW Hoyerswerda. Gespielt wird im Modus Jeder gegen Jeden in zwei Sätzen. Die ersten beiden Teams erreichen die Regionalmeisterschaften im März in Thüringen.

Spielbeginn 10 Uhr, SH Am Sportgymnasium in Chemnitz