ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:24 Uhr

Fussball
Trebendorf entführt Punkte aus Zeißig

Andreas Kober (vorn l.) und die Zeißiger haderten mit der unlücklichen 0:1-Niederlage gegen zum großen Teil neu formierte Trebendorfer.
Andreas Kober (vorn l.) und die Zeißiger haderten mit der unlücklichen 0:1-Niederlage gegen zum großen Teil neu formierte Trebendorfer. FOTO: Werner Müller
Landesklasse Ost. Landesklasse Ost: SV Zeißig – SV Fortuna Trebendorf 0:1 (0:1) Von Werner Müller

SV Zeißig – SV Fortuna Trebendorf 0:1 (0:1). Tor: 0:1 Sebastian Schönlebe (45.); SR: Michael Schröder; Zuschauer: 73

Der SV Zeißig ist mit einer Heimniederlage gegen Fortuna Trebendorf in die Saison gestartet. Die Partie wurde durch Sebastian Schönlebes Treffer nach einem Eckball entschieden. Die Trebendorfer, die vor der neuen Spielzeit acht Abgänge und neun Neuzugänge, größtenteils gestandene Spieler von Rot-Weiß Bad Muskau, verzeichneten, waren gut organisiert und setzten vor allem Konter. Zeißig hingegen fehlte es an der letzten Konsequenz im Abschluss. Den Ausgleich nach einem Kopfball von Andreas Kober verhinderte die Querlatte.

In der turbulenten Schlussphase wurden die Zweikämpfe zum Teil sehr hart geführt. Dem Schiedsrichter gelang es dabei nicht, die Härte in dieser Phase zu unterbinden. „Eine unglückliche Niederlage“, befand Zeißigs Kober. „Das war zu wenig Offensivpower und nicht der gewünschte Start in die Saison“, ergänzte Kapitän Tony Bach. Und Trainer Stefan Hoßmang haderte mit dem Gegentreffer: „Dass wir diese Situation nicht verteidigt haben, das müssen wir uns ankreiden.“ Seinem Team habe es insgesamt an „Cleverness“ gefehlt.