ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:05 Uhr

Kegeln
Steinitzer Frauen weiter an der Spitze

Kegeln 2..   Auf „heimischer“ Königswarthaer Bahn bezwangen die Frauen des KSV 66 Steinitz den Tabellenachten Rotation Trebsen am fünften Spieltag am Ende klar mit 6:2 und einem Mannschaftsresultat von 4832:2727 Kegeln.

Das Steinitzer Sextett glänzte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gegen aufopferungsvoll kämpfende Gäste. Die Basis legte dabei schon das Anfangsduo. Nachwuchstalent Nadine Auras überzeugte in den ersten beiden Sätzen und zeigte starke Nerven beim 2:2 und 458:454 gegen die zum Schluss aufkommende Genia Bergmann. Karin Weise sicherte den Punkt-Doppelpack gegen die schwach spielende Diana Bürgel mit 4:0 und 476:354 Kegeln. Doch Trebsen zeigte sich davon wenig beeindruckt und spielte munter auf. So unterlag Dana Köppe nach einem überzeugend gespielten ersten Satz mit 1:3 und 469:473 noch knapp. Carolin Noack ging durch ein Wellental der Gefühle und sicherte noch einen 2,5:1,5-Punktgewinn.

Die Schlussduos boten den Fans dann spannenden Kegelsport. Dabei musste Jana Rericha nach unglücklicher Spielweise nach einem 2:2 mit 457:478 Kegeln gegen Birgit Richter eine Niederlage einstecken. Teamchefin Steffi Bartuschk gewann gegen Bianka Laschinski knapp mit 3:1 und 499:498 Zählern. „Wir freuen uns, verlustpunktfrei an der Tabellenspitze zu stehen“, sagte Steffi Bartuschk. „Spielerisch sind wir nicht an unsere Grenzen gegangen.“