ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:13 Uhr

Fussball
Spektakel unterm Hallendach

Beim Turnier in Lauta spielen hier Peickwitz und der FSV.
Beim Turnier in Lauta spielen hier Peickwitz und der FSV. FOTO: Werner Müller
Lauta/Hoyerswerda/Bergen. Fußball-Turniere in Lauta und Hoyerswerda bieten eine gute Unterhaltung. Von Werner Müller

Am Samstag verzauberten sechs Teams der Männer des FSV Lauta und ihre Gäste die Sporthalle in Hosena bei ihrem Turnier der ersten Mannschaft. Die Gäste aus Groß Beuchow wurde verdienter Sieger.

„Das war wieder einmal Hallenspektakel des FSV Lauta mit einem guten Teilnehmerfeld, spannenden Spielen, schönen Toren und mit einem am Ende verdienten Sieger“, so Lauta Trainer Lutz Schmuck. Und er ergänzte: „Wir sind mit unserem vierten Platz zufrieden. Drei Siege und zwei Niederlagen sind ganz ok mit Blick auf den derzeitigen Trainingsstand in Vorbereitung auf die in drei Wochen beginnende Rückrunde.“

Ergebnisse: 1. Groß Beuchow, 2. Peickwitz, 3. Schwarzheide, 4. Lauta, 5. Zeißig, 6. Hochenbocka, bester Torwart: Hippauf (SV Zeißig), bester Torschütze: Zehe (Peickwitz), bester Spieler: Amsel (Peickwitz).

Ergebnis Turnier FSV Lauta II: 1. SG Crostwitz II, 2. FSV Lauta II, 3. SG Wiednitz/Heide, 4. SV Laubusch II, 5. SG Kroppen II, bester Torwart: Felix Rissmann (Laubusch II), bester Torschütze: Lucian Gärtner (Crostwitz II), bester Spieler: Jan Bogusz (Crostwitz II)

Vereinsmeisterschaft FSV Lauta: 1. Geschwister, 2. Erste, 3. Ehemalige, 4. Zweite, 5. A-Junioren 2015, 6. Funktionäre, 7. Ü40, 8. Old-Dritte, bester Spieler: Silvio Liebe (Geschwister), bester Torhüter: Felix Rissmann (Ehemalige), bester Torschütze: Jan Lienig (Ehemalige), Siegerteam Geschwister: Martin & Silvio Liebe, Hannes & Martin Kieslich, Tom & Jan Lienig, Willi & David Schmidt.

Am Samstag kickten in der VBH-Arena sechs Teams beim Turnier des LSV Bergen. Sieger wurden deutlich die Männer des FSV Spremberg. Ergebnisse: 1. FSV Spremberg, 2. LSV Bergen I, 3. SV Laubusch, 4. Hoyerswerdaer FC, 5. SV Straßgräbchen, 6. LSV Bergen II, bester Spieler: Mathias Katholing (SV Straßgräbchen), bester Torschütze: Marco Helling (LSV Bergen I, 5 Tore), bester Torwart: Franz Mank (LSV Bergen II)

Turniere des Hoyerswerdaer FC: G-Junioren: 1. SpVgg Lohsa/Weißkollm, 2. Hoyerswerdaer FC, 3. FSV Lauta, 4. Herta Hornow, Allstarteam: Luis Miesner (Hoyerswerdaer FC), Neo Petrick (SpVgg Lohsa Weißkollm), Lejani Kalanka (FSV Lauta), Jan Krüger (Herta Hornow), Lynn Krautz (Herta Hornow), Mika Scholz (FSV Lauta), Turnier der Altliga: 1. Aufbau, 2. Aktivist I, 3. DJK Ralbitz/Horka, 4. LSV Bergen, 5. Aktivist II, 6. ESV Lok Hoyerswerda, 7. SG Kausche, Turnier Hoyerswerdaer FC II: 1. SV Kubschütz, 2. SV Zeißig II, 3. LSV Neustadt II, 4. Hoyerswerdaer FC II, 5. SV 48 Reichwalde, 6. LSV Bergen II, 7. SpVgg Knappensee. Allstarteam: Miguel Rodrigues (LSV Neustadt), Philipp Weiß (SV Kubschütz), Tobias Wersch (SpVgg Knappensee), Tony Gronau (SV Zeißig), Steven Werner (SV 48 Reichwalde), Turnier der E- Junioren (Sonntagvormittag): 1. VfB Weißwasser 1909, 2. LSV Bergen, 3. SV Blau Weiß 07 Spremberg, 4. SV 1922 Radibor, 5. Spremberger SV 1862, 6. SV Rot Weiß Bad Muskau, 7. Hoyerswerdaer FC, Allstarteam: Devin Naumann (Hoyerswerdaer FC), Tom Fechner (SV Blau Weiß 07 Spremberg), Leandro Kantor (Spremberger SV 1862), Niklas Sommerfeld (LSV Bergen), Nhat- Phi Ngyen (VfB Weißwasser 1909), Cajus Lehmann (SV 1922 Radibor), Ben Drogoin (SV Rot Weiß Bad Muskau).

Turnier der Frauen. Am Start waren acht Teams, die in zwei Gruppen spielten. Im Halbfinale gewann Energie Cottbus gegen Wacker Ströbitz 2:0 und 1. FFC Fortuna Dresden gegen Bischofswerdaer FV mit 1:0. Wacker Ströbitz setzte sich dann im Finale gegen Fortuna Dresden mit 4:3 durch. Der Bischofswerdaer FV gewann das kleine Finale mit 5:4. Die weiteren Platzierungen: 4. Energie Cottbus, 5. Radeberger SV, 6. Hoyerswerdaer FC, 7. Thonberger SC 1931, 8. SV Lok Schleife