ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:36 Uhr

Leichtathletik
Spannende Duelle beim Oktoberlauf

Hoyerswerda/Cottbus. Der Lauftreff Lausitz kann sich in Cottbus sehen lassen. Bei der 44. Auflage ging aber nicht alles glatt. Von Manfred Grüneberg

Der 44. Cottbuser Oktoberlauf war am Sonntag eine souveräne Heimaufgabe für den gastgebenden LC Cottbus. Gleich 30 Leichtathleten stellte der Club an den Start im Leichtathletikstadion.

Die absolvierten Zeiten sind allerdings mit Vorsicht zu genießen. Teilnehmer berichteten, dass durch den Fehler eines Streckenpostens unterwegs einiges durcheinander geraten war.

Von der vermeintlichen 5,5 Kilometer-Runde um den Madlower See kehrten die jungen LC-Cottbus-Athleten Paula Kohlstock (0:24:02 h) und Julius Spiegel (0:26:22 h) als Sieger zurück. Für Hoyerswerda liefen Karl-Heinz Noack (0:55 h/1. Platz M90) vom NLLB Cottbus und Angela Grüneberg (0:44 h / 3. Platz W55) vom Lauftreff Lausitz.

Den Hauptlauf über 10 km entschieden die neunzehnjährigen Artur Beimler in 0:32:39 h sowie Lea Freigang (0:34:36) vom LC Cottbus für sich. Die Hoyerswerdaer Bernd Schwiebs (0:39:19 h / 1. Platz M60/ Bautzener LV Rot-Weiß 90) und Jens Tiekenheinrich (0:39:26 h / 5. Platz M50) vom Lauftreff Lausitz lieferten sich ein packendes Rennen, welches der erfahrene Ultraläufer erst im Stadion knapp für sich entscheiden konnte.

Nicht weniger spannend verlief das Laufduell zwischen Andre Berthold (0:47:15 h / 12. Platz M45) vom LHV Hoyerswerda und Klaus Groß (0:47:48 h / 9. Platz M55) vom Lauftreff Lausitz. Die schnellste Dame war Corina Pilz (0:46 h / 1. Platz W50) vom Lauftreff Lausitz. Ihre Hoyerswerdaer Vereinskameraden Wolfgang Oehme (0:47 h / 2. Platz M70), Ullrich Standtke (0:56 h / 5. Platz M70) sowie Manfred Grüneberg (0:54 h / 11. Platz M60) und David Habeck (0:56 h / 14. Platz M30) sicherten wichtige Punkte für den Niederlausitzcup.

Hier schafften jetzt auch Anja Küter (0:50 h / 5. Platz W45) und Nicole Reiser (1:01 h / 5. Platz W30) mit ihren sechsten Lauf den Sprung in die Wertungstabelle. Die LTL-Damen Mandy Dirsat (0:50 h / 6. Platz W45), Cathrin Grüneberg (0:56 h / 3. Platz W30) und Petra Löschner (1:00 h / 5. Platz W55) sorgten in Cottbus ebenfalls dafür, dass der Lauftreff Lausitz sich in der Vereinswertung wieder um einen Platz verbessern konnte.

Am 20. Oktober ist der nächste Wertungslauf des Niederlausitzcups in Branitz.

Beim Start war noch alles okay. Später wurde es wegen einer Panne unübersichtlich.
Beim Start war noch alles okay. Später wurde es wegen einer Panne unübersichtlich. FOTO: Michael Helbig