ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:16 Uhr

Handball
SC-Frauen holen sich die ersten Punkte

SC-Trainer René Althaus fand die richtigen Worte. Sein Team holte den ersten Saisonsieg in der Handball-Oberliga.
SC-Trainer René Althaus fand die richtigen Worte. Sein Team holte den ersten Saisonsieg in der Handball-Oberliga. FOTO: Werner Müller
Handball Oberliga Damen. Die Hoyerswerdaer Handball-Frauen bezwingen in der Oberliga den BSV Magdeburg mit 24:23 (11:9).

Der gastgebende SC Hoyerswerda hat sich gegen die mit zwei Siegen gestarteten Damen des BSV Magdeburg durchsetzen können.

Die Hoyerswerdaerinnen verzeichneten bisher eine deutliche Heimniederlage und eine knapp verlorene Auswärtspartie. Gegen den Fünften der letzten Saison sollten nun endlich zwei Punkte eingefahren werden. Trainer René Althaus setzte dabei auch wieder auf den eigenen Nachwuchs mit Ayline Trunsch, Marie Grabsch und, in ihrem ersten Heimspiel, Betty Kulke.

Und die 16-Jährige startete auch gleich furios ins Spiel und netzte zum 1:0 ein. In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem die SC-Damen immer wieder Tore vorlegen konnten. Beim 8:4 nach fünfzehn Minuten war der Torevorsprung erstmals auf vier gewachsen. Aus einer starken Deckung, in der besonders der Block um Vera Apitz und Betty Kulke gefiel, liefen die Angriffe besonders gelungen über die Zuspiele an den Kreis, die Sophia Rösler immer wieder erfolgreich vollendete. Demzufolge gingen die SC-Mädels auch mit einem Vorsprung von 11:9 in die Halbzeitpause. Gegenüber dem letzten Heimspiel wurden bisher die Fehler minimiert und die Mannschaft wirkte in Angriff und Deckung viel eingespielter.

Dies unterstrich zu Beginn der zweiten Halbzeit auch sofort Charlott Schöps, die wunderschön auf Außen freigespielt wurde und so ihren ersten Treffer zum 12:9 erzielte. Noch konnten die Zusestädterinnen über die Stationen 13:10 und 16:13 den knappen Drei-Tore-Vorsprung halten. Doch in der folgenden Phase, in der sich technische Fehler häuften und der SC eine Zeitstrafe absitzen musste, netzten die Gäste-Damen effizient ein und es stand 16:16.

20 Minuten vor Ende stand das Spiel wieder auf der Kippe und die Magdeburgerinnen gingen sogar erstmals in Führung (17:18). Obendrauf bekamen die SC-Mädels erneut eine Zeitstrafe zugesprochen. Sollte das wieder zu einem Bruch im Spiel führen? Nein, heute nicht! Die immer wieder sehr clever am Kreis agierende Sophia Rösler, Betty Kulke und die enorm stark aufspielende Nadja Irmisch sorgten innerhalb von zwei Minuten für das 20:18 und einen beruhigerenden Vorsprung des Heimteams. Die kämpferische Deckung sicherte in der Folge den Vorsprung, den Sophia Rösler und Laura Rosemann mit jeweils zwei Toren bis zum 24:21 ausbauten.

Aber noch waren mehr als sechs Minuten zu spielen und die Magdeburgerinnen kamen noch einmal auf 24:23 heran. Noch waren drei Minuten zu spielen, aber wieder die sichere Deckung und Torfrau Michaela Rau, mit dem allerletzten abgewehrten Torwurf, vergoldeten die Mannschaftsleistung und fuhren die ersten Punkte in der noch jungen MHV-Oberliga Saison ein.

Jetzt hat das Team um Trainer René Althaus drei Wochen Zeit, um im Training weiter Automatismen zu festigen, bevor es dann am 20.Oktober zum Auswärtsspiel zu den Aufsteigerinnen von der HSG Rückmarsdorf geht.

Für den SC spielten: A. Trunsch und M. Rau (beide im Tor); V. Apitz, B. Kulke (2), N. Irmisch (6), S. Rösler (7), N. Krebs, L. Rosemann (6/2), A. Weber  (1) und C. Schöps (2)