ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:06 Uhr

Fußball
Rassiger Budenzauber bei zwei Krabat-Oldieturnieren

Das gemeinsame Foto der ü50-Teams.
Das gemeinsame Foto der ü50-Teams. FOTO: Siegmund Heidrich / Heidrich
Knappensee. Favoriten Luckau und Knappensee setzen sich durch.

Fußballsport jenseits der 50 ist in der Region eine Domäne der SpVgg Knappensee. Zum fünften Male begrüßte die SpVgg  als Gastgeber ebenso fußballverrückte Sportfreunde zu zwei Hallenturnieren.

Die „Jungs ü 60“ machten mit fünf Teams den Anfang. In der Auftaktpartie siegte FSV Budissa Bautzen knapp mit 1:0 gegen SC Großröhrsdorf 1911. Zwei weitere Unentschieden bei einer Niederlage sicherten den Senfstädtern aus Bautzen am Ende den dritten Platz. Ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage brachte den Rödertalern aus Großröhrsdorf am Ende Rang vier. Bereits im zweiten Turnierspiel trafen mit der SpVgg Knappensee und SV Rot Weiß Luckau (Brandenburg) die Favoriten aufeinander. Die Gastgeber kassierten kurz vor Ultimo den Treffer zur 0:1-Niederlage. Mit zwei Siegen gegen Nebelschütz (6:1) und Bautzen (1:0) sowie einem Unentschieden (3:3) wurde Platz zwei erreicht. Verdienter Sieger wurden nach zwei weiteren Siegen und einem Unentschieden die Gäste aus Brandenburg. Ins Allstarteam gewählt wurden Uwe Müller (Luckau/Torwart) sowie Steffen Bissheck (Großröhrsdorf) und Gunthardt Symmank (Budissa). Die meisten Treffer erzielten Harry Dollerschell und Uwe Heidrich (je 4 Tore).

Am Nachmittag stiegen die etwas „Jüngeren ü 50’er“ in ihr Turnier ein. Auch hier entwickelte sich ein tolles Turnier, das in einer Doppelrunde ausgetragen wurde. Mit fünf Siegen aus sechs Spielen siegte die SpVgg Knappensee am Ende souverän. Spannend blieb der Kampf um Platz zwei. Hier setzte sich schließlich die SG Nebelschütz mit acht Punkten vor dem Titelverteidiger (sieben Punkte) durch. Budissa Bautzen, mit vier Punkten aus den ersten beiden Begegnungen gestartet, verlor alle restlichen Spiele und belegte Rang vier.

Ins Allstarteam gewählt wurden Thomas Schmidt (Wittichenau/Torwart) sowie die Sportfreunde Hartmut Kühn (Budissa) und Detlef Panitz (Nebelschütz). Die meisten Treffer erzielten Detlef Panitz und Frank Stretzig (Knappensee) je 4.