ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:18 Uhr

Fußball
Neustadt kassiert die erste Pleite

Miguel Pereira Rodrigues traf zweimal für den LSV.
Miguel Pereira Rodrigues traf zweimal für den LSV. FOTO: Werner Müller
Fußball-Landesklasse. Beim SV Oberland Spree unterliegt der Landesklasse-Tabellenführer mit 2:3.

SV Oberland Spree - LSV Neustadt/Spree 3:2 (2:0) Tore: 1:0 Petr Mecir (6., Strafstoß); 2:0 Petr Mecir (15.); 2:1 Miguel Pereira Rodrigues (69.); 2:2 Miguel Pereira Rodrigues (79.); 3:2 Eric Nowak (85.); SR: Julian Schiebe; Z: 60; Neustadt: Vadim Levchenko, Sebastian Monik, Martin Sauer (56. Sergii Dolbin), Sebastian Kölzow (62. Danylo Mamonov), Michal Gamla, Carsten Schneider, Carsten (76. G, 85. R85.), Miguel Pereira Rodrigues, Silvio Liebe, Khadi Kazadi-Leonowicz, Bartosz Kosman, Gracjan Arkuszewski

Neustadt hatte sich für das letzte Spiel der Hinrunde viel vorgenommen. In den ersten Minuten setzten die Neustädter den Gastgeber auch sofort unter Druck und erspielten sich auch die erste Chance. Doch den Schuss von Michal Gamla parierte der Torwart von Oberland glänzend. Kurz darauf eine weitere Möglichkeit für Neustadt, auch die wurde vereitelt. Doch dann kam es plötzlich anders. Nach einem misslungenen Zweikampf der LSV-Abwehr, zeigte der Schiri auf den Elfmeterpunkt. Diese Möglichkeit nutzte der Gastgeber in der 8. Minute zum 1:0.

Neustadt versuchte weiter, das Spiel zu bestimmen und wollte schnellstmöglich den Ausgleich. Doch nach einem Ballverlust konterte der Gastgeber blitzschnell und erzielte in der 15. Minute das 2:0. Völlig geschockt, versuchten die Gäste, wieder ins Spiel zu kommen. Bei allen Angriffsbemühungen von Neustadt blieb Oberland im Konterspiel gefährlich. Die Spreetaler belagerten das Tor der Gastgeber, doch man machte es in vielen Dingen zu kompliziert.

In der zweiten Halbzeit drückte Neustadt weiter und man stellte die Mannschaft taktisch um, um noch mehr Druck auf den Gegner zu bekommen. Dies wurde in der 69. Spielminute belohnt. Miguel Rodrigues erzielte den Anschlusstreffer. Zehn Minuten später sorgte derselbe Spieler für den 2:2-Ausgleich. Neustadt wollte jetzt auf Sieg spielen und die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Doch in der 85. Minute wurden die Gäste aus allen Träumen gerissen. Wie schon in der ersten Halbzeit, wurde wieder ein Angriff schlecht ausgespielt und die LSV-Abwehr war sich beim Konterspiel der Oberländer uneinig. So gelang dem SV Oberland der 3:2-Siegtreffer. Auch wenn der LSV noch versuchte, den Ausgleich zu erzielen, sie konnten die erste Niederlage nicht mehr verhindern.

„Die Mannschaft hat in der zweiten Halbzeit, einen hohen Aufwand betrieben und sich bis zum Ausgleich heran gekämpft. Durch individuelle Fehler haben wir uns selbst ein Bein gestellt und die erste Niederlage hinnehmen müssen“, so Neustadts Co-Trainer Andreas Born.

„Heute haben wir die erste Niederlage eingefahren, nachdem wir die ersten 20 Minuten hinten geschlafen haben. Am Ende ist die Mannschaft für die Niederlage selbst schuld“, so Silvio Liebe.