ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:22 Uhr

Fussball
Nach Ohnmacht: Spieler geht es wieder besser

Sebastian Gneuß (13) im Spiel gegen den HFC.
Sebastian Gneuß (13) im Spiel gegen den HFC. FOTO: Werner Müller
Großröhrsdorf. Dem Großröhrsdorfer Fußballspieler Sebastian Gneuß, der am Wochenende im Spiel gegen den Hoyerswerdaer FC kurzzeitig das Bewusstsein verloren hatte, geht es wieder besser. So konnte der 30-Jährige inzwischen das Krankenhaus verlassen. Von Werner Müller

Der Kicker war nach einem Zusammenprall mit einem Gegenspieler reglos liegengeblieben. Beim Sturz hatte sich seine Zunge vor den Kehlkopf gelegt. Der Spieler drohte zu ersticken. Der Physiotherapeut des Hoyerswerdaer FC, Bernd May, erkannte die lebensbedrohliche Situation, löste mit Unterstützung weiterer Helfer die verkrampfte Zunge.