ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:03 Uhr

Tischtennis
Lohsaer Tischtennisteamin Gablenz ohne Chance

Tischtennis Bezirksklasse Herren Staffel.

SV Viktoria Gablenz – SV Lohsa 12:3

Nach dem siebten Platz in der Abschlusstabelle der Saison 2017/18 ist dem Gablenzer Team um ihren Mannschaftsführer Martin Koschkar eine superstarke Startphase in die neue Spielserie gelungen. In allen vier Partien gab es sehr klare Erfolge. Auch die Mannschaft aus Lohsa war völlig chancenlos. Der Lohn für den deutlichen Gablenzer Sieg sind sehr starke 8:0 Punkte und die Tabellenführung. Lohsa liegt derzeit mit 4:4 Punkten auf dem sechsten Tabellenrang.

Für den SV Lohsa spielten: Rehn (1,5), Petau, Knippa (0,5), Kinne, Hanso (1) sowie Ersatzspieler Wilfried Gabel.

Punkte für Gablenz: Martin Koschkar, Henry Namaschk, Hartmut Schulz (je 2,5), Peter Lehmann (2), Rocco Schneider (1,5), Maik Schmidt (1)

MSV Bautzen 04 IV – TTG 64 Boxberg 8:8

Die Boxberger Mannschaft startete mit zwei Erfolgen in den drei Doppelspielen gut in diese Begegnung. In den ersten vier Einzeln holte der Bautzener Sechser den Rückstand aber nicht nur auf, sondern ging mit 5:2 selbst in Führung. Vor den letzten sechs Partien war der Boxberger Sechser aber wieder dran (5:4). Danach gelang es den drei Topspielern der Senfstädter, ihren Vorsprung wieder auszubauen (8:4). Erneut war aber das TTG-Team in den letzten drei Einzeln erfolgreich. Auch im Entscheidungsdoppel ging der Sieg an das TTG-Doppel H. Böse/Dustin Taubert.

Punkte für Boxberg: Alexander Stenzel (2,5), Benjamin Stenzel (2), Jens-Peter Taubert (1,5), Hannes Böse, Dustin Taubert (je 1)

TTC Pulsnitz III - TTC Hoyerswerda II 9:7. Die zweite Mannschaft des TTC Hoyerswerda reiste zum TTC Pulsnitz III. Die Nummer eins der Hoyerswerdaer musste in der ersten Mannschaft aushelfen und zwei weitere Spieler waren urlaubs- beziehungsweise verletzungsbedingt nicht dabei. Obwohl man also mit drei Ersatzspielern antreten musste, gelang fast der perfekte Start. Nur das Spitzendoppel der Gastgeber René Göpfert mit William Philipp konnte sich mit 11:9 im fünften Satz gegen Uwe Gerlach mit Stefan Thielemann durchsetzen. Durch Erfolge von Bernd Brauer gegen William Philipp im oberen Paarkreuz und die beiden Einzelerfolge im unteren Paarkreuz, hielt die knappe Führung zum Ende der ersten Einzelrunde. Im Vergleich der Spieler im unteren Paarkreuz konnte sich der Gastgeber durchsetzen und drehte das Spiel.

Für den TTC spielten: Bernd Brauer (1,5), Harald Noack (0,5), Uwe Gerlach (1), Stefan Thielemann (Ers.: 1), Michael Deckert (Ers.: 1,5), Jörg Ritsert (Ers.: 1,5)