ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:18 Uhr

Handball
LHV spielt auswärtsin Zwenkau

LHV-Trainer Conni Böhme freut sich auf das Spiel.
LHV-Trainer Conni Böhme freut sich auf das Spiel. FOTO: Werner Müller
Hoyerswerda. Wenn der LHV am Sonntag in der Handball-Sachsenliga nach Zwenkau reist, dann treffen zwei Mannschaften mit ganz ähnlichen Philosophien aufeinander. Die Zwenkauer sind der Kooperationspartner vom SC DHfK Leipzig, so dass sie in ihren Reihen fast ausschließlich Spieler der A-Jugendbundesliga der Messestädter haben. Von Conni Böhme

Diese sollen in Zwenkau schon erste „Männerluft“ schnuppern und gehörten in den vergangenen Jahren immer mit zu den spielstärksten Mannschaften der Ligen. Ähnlich wie beim LHV ist dadurch natürlich auch das Durchschnittsalter der Rand-Leipziger sehr gering.

Mit vielen Spielern gibt es dabei auch persönliche Überschneidungen mit dem LHV, sei es, dass man in der Landesauswahl Sachsen zusammen gespielt hat, oder dass man unter den LHV Trainern in der Landesauswahl ausgebildet wurde. Der Saisonstart verlief für die Zwenkauer dabei absolut nach Plan – nach zwei Spielen stehen zwei Siege in der Bilanz. Am Sonntag steht nun ihr erstes Heimspiel an, und dabei wollen sie natürlich ihre weiße Weste behalten.

Die ersten Flecken darauf wollen ihnen aber die Zuse-Städter machen. Dabei wollen sie den Schwung aus dem Heimspiel gegen die HSG Riesa/Oschatz mitnehmen. Auch wenn hier Mitte der zweiten Halbzeit noch nicht alles rund lief, war der Sieg auch in dieser Höhe nie in Gefahr. „Wir werden natürlich nach Zwenkau fahren, um auch dort etwas Zählbares mitzunehmen. Die Spieler dort sind immer sehr freundschaftlich und fair, so dass ich mich auf die Begegnung freue”, blickt LHV-Trainer Conni Böhme voraus. Anwurf in der Stadthalle Zwenkau ist am Sonntag um 17 Uhr.

Fans können die Mannschaft wieder im Mannschaftsbus begleiten, Abfahrt wird um 12.30 Uhr am BSZ „Konrad Zuse“ sein. Dabei wird aber um eine Anmeldung bei Mannschaftsleiter Holger Droge (Tel.: 0171 – 4173861) gebeten.