| 02:46 Uhr

LHV muss bei dickem Brocken ran

Plauen. Vor einer schweren Aufgabe stehen die Männer des LHV Hoyerswerda am Samstag in der Sachsenliga. Ihr Weg führt sie ins Vogtland nach Plauen zum dortigen HC Einheit. cbh1

Die Gastgeber mussten in der vergangenen Saison den Weg von der Mitteldeutschen in die Sachsenliga antreten. Dort angekommen hieß der Wunsch natürlich sofortiger Wiederaufstieg, allerdings haben sie mit dem HC Elbflorenz Dresden II einen harten Brocken vor der Nase, der nun auch schon mit sechs Punkten Abstand auf Platz eins thront.

Im Hinspiel konnten die Plauener eine spannende Partie mit 24:23 im BSZ "Konrad Zuse" für sich entscheiden. Dabei waren die Hoyerswerdaer aber immer auf Augenhöhe und hatten sogar die Chance, dieses Spiel gegen die körperlich überlegenen Plauener zu gewinnen. Aber Bange machen gilt nicht im Lager der Hoyerswerdaer, das hat der letzte beherzte Auftritt gegen Kamenz gezeigt. Mit einer unbändigen Leidenschaft konnte trotz der drei verletzten Leistungsträger das Spiel für sich entschieden werden. Diese positive Stimmung wollen die LHVer nun auch mit auf die längste Auswärtsfahrt der Saison nehmen. Die Devise von LHV-Trainer Conni Böhme lautet wie immer: "Wir wollen jedes Spiel gewinnen!" Anwurf im BSZ "Anne Frank" (Wieprechtstr. 11) ist am Samstag um 16 Uhr.