| 18:04 Uhr

Handball
LHV im Derby gegen Kamenz

Hoyerswerda. Zum ungewohnten Wochentag, am Sonntag, findet um 17 Uhr im BSZ „Konrad Zuse“ das Westlausitzderby in der Handball-Sachsenliga der Männer statt. Der LHV Hoyerswerda empfängt dabei den HVH Kamenz. Dabei können sich viele Fans an packende Spiele, viel Dramatik und eine immer tolle Kulisse erinnern. Das erhoffen sich die Männer des LHV nun auch am ungewohnten Sonntag. Von Conni Böhme

Gegen Döbeln klappte das taktische Konzept des LHV fast zu 100 Prozent. Jeder im Team erfüllte seine Aufgabe und da stand eine eingeschworene Gemeinschaft auf dem Feld. Vor allem die zuletzt zu Hause etwas schwächere Angriffsleistung war wie verschwunden. Der Ball lief flüssig durch die eigenen Reihen und es wurde immer wieder ein Mitspieler mustergültig freigespielt.

Die Gäste aus Kamenz haben wieder einen Umbruch in ihrem Team vollzogen. Mit Mateusz Klinger wurde aus Polen ein neuer Spieler verpflichtet, der in der Torschützenliste der Sachsenliga ganz oben zu finden ist. Von seinem Können konnten sich die Zuschauer schon beim Vorbereitungsturnier des LHV überzeugen. Neben ihm ist auch Aurelius Stankevicius immer ein Garant für Kamenzer Tore. Die LHVer wollen wieder mit einer aggressiven Abwehr die Kamenzer Fernwurfschützen vom eigenen Gehäuse entfernt halten. Der Handballsonntag beginnt dabei schon um 9 Uhr, wo die jüngsten LHV-Handballer der E-Jugend in die Saison starten.