| 18:01 Uhr

Handball
LHV-Handballer noch einmal auswärts

Hoyerswerda. Das letzte Auswärtsspiel der Saison führt das Hoyerswerdaer Team in der Sachsenliga zur SG Leipzig/Zwenkau.

Das letzte Mal machen sich die Männer des LHV Hoyerswerda in dieser Saison auf die Reise. Dabei führt sie das letzte Auswärtsspiel in der Sachsenliga nach Zwenkau, zur dortigen SG Leipzig/Zwenkau. Wie der Name schon verrät ist es eine Spielgemeinschaft von Zwenkau mit der SC DHfK Leipzig. Der Bundesligist aus der Messe-Stadt nutzt dabei diese Kooperation, um seinen jungen Nachwuchstalenten Einsatzmöglichkeiten im Männerbereich zu geben. Am Sonntag werden also zwei sehr junge Mannschaften aufeinandertreffen.

Im letzten Spiel mussten sich die Rand-Leipziger nur mit einem Tor Differenz dem Spitzenreiter aus Zwickau geschlagen geben, dies allein zeigt die Stärke und das Potenzial, das im jungen Zwenkauer Team steckt. Aber das gleiche steckt auch in der LHV-Mannschaft. Diese hat wie immer das Problem, wieder in den Spielrhythmus zu kommen. „Vier Wochen Pause zwischen zwei Punktspielen sind natürlich Gift für eine konstante Leistung, aber es ist ja nicht das erste Mal in dieser zerstückelten Saison”, blickt LHV-Trainer Conni Böhme auf die kommende Begegnung. Nicht mit dabei sein wird Tony Jäschke. Der LHV-Kreis­spieler, der im letzten Spieljahr eine tolle Entwicklung genommen hat, verletzte sich im Training am Knie. Eine MRT-Untersuchung wird nun zeigen, wie schwer diese Verletzung ist und wie lange Jäschke ausfallen wird.

Für die Zuse-Städter geht es in Zwenkau weiter um den Kampf um Tabellenplatz vier, den derzeit die HSG Neudorf/Döbeln inne hat. Klar ist bei der aktuellen Tabelle schon, dass die LHVer am Ende zwischen Platz vier und sechs ins Ziel kommen werden. Dies ist schon jetzt wiederrum ein toller Erfolg nach der nochmaligen Verjüngung zu Saisonbeginn. Der Weg des LHV bleibt dabei der richtige, was auch die vielen Fans honorieren. Viele von ihnen werden sich auch am Sonntag mit der Mannschaft auf den Weg nach Zwenkau machen, es wird aber darum gebeten, sich vorher bei Mannschaftsleiter Holger Droge (0171-4173861) für einen Platz im Bus anzumelden. Das Interesse ist laut Verein sehr groß.

Anwurf in der Stadthalle Zwenkau ist am Sonntag um 17 Uhr.