| 18:34 Uhr

Handball
LHV-Handballer am Sonntag in Döbeln zu Gast

Hoyerswerda. Der Gewinner der Begegnung kann sich einen kleinen Vorsprung im Kampf um Platz vier in der Sachsenliga erarbeiten.

Ungewöhnlich spät müssen die Handballer des LHV am Sonntag in der Stadtsporthalle Döbeln antreten – der Anwurf zur Sachsenligapartie ist erst um 18 Uhr. Das sollte die Männer aber nicht so sehr stören, kommt es doch der wöchentlichen Trainingszeit sehr nahe. Das Spiel selbst ist so etwas wie das Endspiel um Tabellenplatz vier. Bei fünf beziehungsweise sieben Punkten Rückstand auf Position drei, bei gerade einmal noch vier zu spielenden Begegnungen, scheint es sehr unwahrscheinlich, noch ein Wörtchen ums Treppchen mitreden zu können. So kann sich der Gewinner der Begegnung einen kleinen Vorsprung im Kampf um Platz vier erarbeiten. Die Gastgeber liegen mit derzeit 14:12 Punkten auf besagtem Tabellenplatz. Gleich dahinter kommen mit einem Spiel mehr und 14:14 Punkten die Handballer vom LHV.

Es kann also von einer spannenden Begegnung ausgegangen werden, und gerade zu Hause sind die Döbelner auch zu besonderen Leistungen fähig. Das hat das Spiel vor einer Woche gezeigt, als sie in heimischer Halle den Tabellenführer aus Aue mit 27:23 schlagen konnten. Beachtenswert ist dabei auch, dass die Erzgebirgler im gesamten Spiel nicht ein einziges Mal in Führung gehen konnten. Gleiches gelang aber auch den Männern des LHV gegen den HVO Cunewalde. Auch sie konnten dieses Spiel in souveräner Art und Weise gewinnen, ohne ein einziges Mal in Rückstand zu geraten. An diese Leistung wollen die Männer nun natürlich auch in Döbeln anknüpfen.

Abfahrt für den LHV-Mannschaftsbus ist am Sonntag um 14.30 Uhr am BSZ. Fans, die mitfahren wollen, sollten sich vorher in der Geschäftsstelle anmelden.