| 02:45 Uhr

Lauta mit einer katastrophalen Leistung

Knappensee und Nebelschütz trennten sich 1:1.
Knappensee und Nebelschütz trennten sich 1:1. FOTO: Werner Müller/wml1
Kreisliga Staffel 2. SpVgg Lohsa/Weißkollm - LSV Neustadt/Spree II 4:2 (0:2). Die Gäste konnten in der 11. Werner Müller / wml1

Minute durch Miguel Pereira Rodrigues mit 0:1 in Führung gehen. In der 45. Minute erhöhte Konrad Krautz auf 0:2. In der zweiten Halbzeit gaben die Gastgeber Gas. Der Anschlusstreffer von Steve Weigel in der 62. Minute erfolgte aus dem Spiel heraus. Der von Weigel in der 67. Minute verwandelte Freistoß bedeutete den Ausgleich zum 2:2. Nach wunderbarer Kombination konnte sich Philipp Witschas in der 87. Minute auszeichnen, als er den Ball zum 3:2 verwandelte. Den Schlusspunkt setzte Danny Sarodnick in der 90. Minute.

FSV Lauta - SV 1896 Großdubrau 2:4 (0:2). Die Gastgeber vom FSV Lauta fanden nicht so richtig ins Spiel. Großdubrau ließ Lauta gewähren. In der 40. Minute konnte Martin Kürbis den Gast dann aber mit 0:1 in Führung schießen. In der 42. Minute sah Martin Kieslich nach einer Tätlichkeit rot. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Danilo Miekan auf 0:2. In der 55. Minute gelang Tom Kießetz das 0:3. Marcel König (62.) traf per Eigentor zum 0:4 für die Gäste. Henrik Lange (66.) ebenfalls per Eigentor und Paul Schöps (83.) kamen noch zum 2:4. "Eine katastrophale Leistung meiner Mannschaft, die in der ersten Halbzeit hat alles vermissen lassen", bilanzierte der Lautaer Trainer Lutz Schmuck.

SV Aufbau Deutschbaselitz - SV Zeißig II 4:0 (1:0). Die Gäste aus Zeißig waren chancenlos. Philipp Neubauer (20.), Tino Frenzel (46.), Paul Franke (66.) und Carl Wonneberger (76.) per Strafstoß erzielten die Treffer für den Gastgeber.

SpVgg Knappensee - SG Nebelschütz 1:1 (1:0). Beide Teams trennten sich leistungsgerecht unentschieden. In der 38. Minute konnte Steven Gahno Knappensee mit dem 1:0 in Führung bringen. In der 55. Minute markierte Andreas Koreng den 1:1-Ausgleich in der Begegnung.

SV Straßgräbchen - SV G/W Schwepnitz 1:2 (0:0). In der ersten Halbzeit gab es ein Geplänkel ohne nennenswerte Höhepunkte. In der 60. Minute brachte Aaron Haschke per Eigentor die Gäste mit 0:1 in Führung. In der 70. Minute nutzte Mathias Katholing die sich bietende Gelegenheit zum 1:1-Ausgleich. Kurz vor dem Schlusspfiff markierte Hendrik Hornoff den 1:2-Siegtreffer für die Gäste.

SV Laubusch - Hoyerswerdaer FC II. Die Partie wurde verlegt auf den 3. Oktober, 15 Uhr.