ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:02 Uhr

Fussball
Laubuscher Teams streichen die Segel

Gegen Malschwitz waren die Laubuscher Kicker chancenlos.
Gegen Malschwitz waren die Laubuscher Kicker chancenlos. FOTO: Werner Müller
Fußball-Kreispokal Westlausitz. SV Laubusch II- SV Traktor Malschwitz 0:3 (0:1) Tore: 0:1 Robert Schmidt (9.); 0:2 Marco Benad (55.); 0:3 Robert Schmidt (73.); SR: Eric Stolarski; Z: 15;

TSV 90 Neukirch - SpVgg Knappensee 3:0 (1:0) Tore: 1:0, 2:0 Kevin Kothe (20.,53.); 3:0 Eric Düring (54.); SR: Hagen Vorwerk; Z: 24

SpVgg Lohsa/Weißkollm - DJK Sokol Ralbitz/Horka 5:4 n.V. Tore: 1:0 Fabian Robel (31.); 1:1 Dirk Scholze (Strafstoßtor 81.); Elfmeterschießen: Michael Matka, Markus Kobalz und Sebastian Lullak für DJK Ralbitz, für die SpVgg Lohsa/Weißkollm waren erfolgreich: Lukas Prietzel, Fabian Robel, Philipp Witschas und Ronny Rabe.

Mit einer klasse Mannschaftsleistung ist die SpVgg gegen den Kreis­oberligisten Ralbitz/Horka aufgetreten, jeder Spieler hat alles gegeben und so war es auch ein verdienter Sieg am Ende. „Wir waren besser und haben körperlich mit einer jungen Mannschaft sehr gut mitgehalten. Nur an der Chancenverwertung muss noch gearbeitet werden“, so Ronny Rabe, der den entscheidenen Elfmeter verwandelte.

SV Laubusch - SG Wilthen 0:2 (0:0) Tore: 0:1 Tom Scheunig (65.); 0:2 Frank Beger (79.); SR: Heiko Heiduschke

SV Sankt Marienstern - SV Straßgräbchen 1:0 (0:0) Tore: 1:0 Falko Peschmann (81.); SR: Clemens Mey; Z: 40;

Nach durchwachsenem Spiel kamen die Gastgeber in der 81. Minute zum verdienten Siegtreffer.

SV Grün-Weiß Schwepnitz - Hoyerswerdaer FC 0:3 (0:2) Tore: 0:1, 0:3 Erik Lanzky (19., 89.); 0:2 Nico Kubaink (34.); SR: Markus Mayer; Z: 77

„Es war ein souveränes Spiel von uns und deswegen war der Einzug in die nächste Runde verdient“, so HFC-Kapitän Christopher Heinze.