ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:55 Uhr

Handball
Keine Chance für SC-Frauen

 Da staunten die Frauen des SC Hoyerswerda (in rot): Aufsteiger Apolda hatte plötzlich viel Bundesliga-Erfahrung im Team.
Da staunten die Frauen des SC Hoyerswerda (in rot): Aufsteiger Apolda hatte plötzlich viel Bundesliga-Erfahrung im Team. FOTO: Werner Müller
Hoyerswerda. Hoyerswerdas Oberliga-Handballerinnen verlieren deutlich gegen Aufsteiger Apolda. Von Jörg Wiedemann

Deutlich mit 20:28 haben die Oberliga-Frauen des SC Hoyerswerda zu Hause gegen den Aufsteiger HSV Apolda verloren. Dabei hatten sich die Vorzeichen im Vergleich zum Hinspiel-Remis erheblich geändert. Denn während sich Hoyerswerda im Umbruch befindet und immer mehr junge Spielerinnen aus dem B-Jugend-Kader integriert, setzt Apolda in der Rückrunde auf eine mit Bundesliga-erfahrenen Spielerinnen gespickte Mannschaft. Und gegen diese kamen die SC-Damen diesmal nicht an. Das schön heraus gespielte 1:0 durch Sophia Rösler sollte die einzige Führung für Hoyerswerda sein. Schon in der 9. Minute stand es 2:7. Mit 8:16 ging es in die Pause.

Zwar schmolz Apoldas Vorsprung beim 16:20 auf nur noch vier Tore. Aber drehen konnten die Lausitzerinnen die Partie nicht mehr.

„Wir haben Apolda einfach nicht in den Griff bekommen“, räumte SC-Trainer Damian Reichart ein. „Für meine Mädels, aber auch für die Fans tut es mir unendlich leid, dass es wieder kein Sieg wurde.“

SC Hoyerswerda – HSV Apolda 20:28 (8:16)

SC Hoyerswerda: N. Seidel, A. Trunsch – V. Apitz (1), B. Kulke (1), M. Grabsch, A. Tschäge (1), S. Rösler (4), L. Rosemann (11/4), A. Weber (1) und C. Schöps (1)