| 17:59 Uhr

Volleyball
Kaupa-Volleyballer beim Verfolger

Die U13-Mädchen der Volleyballfreunde Blau-Weiß haben sich für die Endrunde der Bezirksmeisterschaft qualifiziert. In der Vorrunde in Bautzen gab es gegen Rothenburg II und Reichenbach jeweils 2:0-Siege. Gegen Bautzen konnten die Mädchen von Trainer Jens Bangel mit 2:1 im Tiebreak gewinnen. In der Zwischenrunde dominierten die Blau-Weißen deutlich und gewannen 2:0 gegen Reichenbach. Lediglich im Finale gab es beim 0:2 gegen Bautzen für Vivien Schuster, Jodi Putzing, Joline Haufe und Alina Hartig eine Niederlage.
Die U13-Mädchen der Volleyballfreunde Blau-Weiß haben sich für die Endrunde der Bezirksmeisterschaft qualifiziert. In der Vorrunde in Bautzen gab es gegen Rothenburg II und Reichenbach jeweils 2:0-Siege. Gegen Bautzen konnten die Mädchen von Trainer Jens Bangel mit 2:1 im Tiebreak gewinnen. In der Zwischenrunde dominierten die Blau-Weißen deutlich und gewannen 2:0 gegen Reichenbach. Lediglich im Finale gab es beim 0:2 gegen Bautzen für Vivien Schuster, Jodi Putzing, Joline Haufe und Alina Hartig eine Niederlage. FOTO: Verein
Alle Hoyerswerdaer Teams am Wochenende mit Auswärtsaufgaben. Von Rüdiger Nobel

Volleyball-Bezirksliga Herren SV Mittelherwigsdorf (7.) – VF BW Hoyerswerda II (6.)

Zum ersten Saisonspiel im Kalenderjahr 2018 muss die zweite Männervertretung der Volleyballfreunde Blau-Weiß Hoyerswerda nach Mittelherwigsdorf reisen. Der Gastgeber vom SV 90 Traktor hat zwar in der bisherigen Saison nur einen Sieg zu Buche stehen, war aber in der Vergangenheit immer ein unangenehmer Gegner. Bei den Blau-Weißen könnte Gregor Schillmann nach seiner Verletzung sein Comeback feiern und auch Jens Paulick wird wieder mit an Bord sein. Gute Voraussetzungen also bei den Gästen, die ihren vierten Saisonsieg erreichen wollen, auch, um nicht den Anschluss im Kampf um die Mittelfeldplätze zu verlieren.

Spielbeginn ca. 16 Uhr, SH Ebersbach

TSV Kunnersdorf (2.) – SV Kaupa/Neuwiese (1.)

Die Herren von Kaupa können einen großen Schritt in Richtung Staffelsieg machen. Zum fast schon vorentscheidenden Auswärtsspiel beim Verfolger Kunnersdorf gilt es, die weiße Weste von neun Saisonsiegen fortzuführen. Dabei werden sich die Kaupa-Männer nicht von dem deutlichen 3:0-Hinspielsieg zum Saisonauftakt blenden lassen, da sich Kunnersdorf anschließend recht gut in der Saison geschlagen hat und vor heimischer Kulisse auf Wiedergutmachung aus sein wird. Daher werden die Gäste mit dem gleichen Engagement und der gleichen Spielfreude des letzten Heimspieltages zu Werke gehen. Leider fällt aus gesundheitlichen Gründen Kapitän Frank Nakonz aus.

Spielbeginn 14 Uhr, SH Ebersbach

Bezirksliga Damen. MSV Bautzen (2.) – VF BW Hoyerswerda (5.)

Trainer Rüdiger Nobel fährt mit seinen Mädchen mit einem einigermaßen beruhigenden Gefühl nach Bautzen, denn bis zur kritischen Tabellenzone sind es fast zehn  Punkte. Und wie man spielstarke Mannschaften schlagen kann, hat das Team zuletzt gegen Spitzenreiter Löbau eindrucksvoll gezeigt. Der Coach kann auf neun Spielerinnen zurückgreifen, darunter Neuling Daniela Frenzel als Libera.

Spielbeginn ca. 16 Uhr, SH Daimler MS in Bautzen

SV Panschwitz (6.) – SV Kaupa/Neuwiese (9.)

An diesem Wochenende reisen die Kaupa-Mädels zu den Mariensternchen. Voll motiviert wollen die Kaupesen wichtige Punkte im Abstiegskampf holen. Trainer Torsten Schulz muss aus gesundheitlichen Gründen auf Ann Rosolski verzichten. Trotzdem gehen die Mädels optimistisch in den Spieltag.

Spielbeginn 14 Uhr, SH Cisinki – Schule in Panschwitz – Kuckau

Kreisklasse Damen SV Panschwitz II (3.) – VF BW Hoyerswerda II (1.) – MSV Bautzen III (2.)

Die Mädels der Volleyballfreunde spielen zuerst gegen Sankt-Marienstern und im dritten Spiel des Tages gegen die erfahrene Bautzener Mannschaft, die punktgleich mit den Blau-Weißen ist. Damit wird der Sieger des Spieltages alleiniger Spitzenreiter. Bei den Mädels von Blau-Weiß gibt es bisher keine Absagen. Auch die Doppelbelastung für Daniela Frenzel, am Samstag eventuell erster Einsatz bei den ersten Damen, sollte kein Problem darstellen. Allerdings hatte die Mannschaft in diesem Jahr noch kein gemeinsames Training. Der Trainer Wolfgang Krannich hofft darauf, dass die Mädels deshalb gegen Bautzen „heiß auf Volleyball“ sind.

Spielbeginn So. 10 Uhr, SH Cisinki – Schule in Panschwitz - Kuckau

Bezirksklasse Herren VV Zittau II (8.) – SV Kaupa/Neuwiese II (6.)

Spielbeginn 14 Uhr, SH MS Am Burgplatz in Zittau