| 16:50 Uhr

Kassenrolle führt zu Spielabbruch beim Frauenfußball

Ungewöhnliches Ereignis beim Frauenfußball: Spielabbruch nach Wurf einer Kassenpapierrolle.
Ungewöhnliches Ereignis beim Frauenfußball: Spielabbruch nach Wurf einer Kassenpapierrolle. FOTO: Britta Pedersen (dpa-Zentralbild)
Königswartha. Spielabbruch beim Frauenfußball im Kreispokal: Während des Torjubels fliegen Kassenpapierrollen auf das Spielfeld, eine davon trifft eine Spielerin am Kopf. Sie wird verletzt, der Schiri bricht das Spiel ab. Rüdiger Hofmann

Wie die Polizei mitteilt, wurde bei einem Kreispokalspiel der Frauenfußballmannschaften Hoyerswerda und Liegau Augustusbad am Sonntagnachmittag in Königswartha an den Sportanlagen eine Spielerin durch Fans verletzt. Nach einem Torerfolg warfen Fans mehrere Kassenpapierrollen auf das Spielfeld. Unglücklicherweise öffnete sich eine der Rollen nicht im Flug. Die harte Papierrolle traf eine Spielerin am Kopf, die dadurch leicht verletzt wurde. Der Schiedsrichter brach das Spiel ab. Die Kriminalpolizei hat nun Ermittlungen zur Körperverletzung aufgenommen.

Zusammenfassungen zu weiteren Pokalspielen auch der Männer lesen Sie im angehängten Spielbericht.