ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:46 Uhr

Leichtathletik
Hoyerswerdaerin gewinnt in Forst

Forst. Ina Heller vom SC Hoyerswerda hat mit einer Zeit von 2:06:08h den 25-Kilometer-Lauf in Forst gewonnen. Sie setzte sich vor Constanze Groeschke (LTSV Forst 1990 – 2:14:04h) und Anke Redantz (WSG 81 Königs Wusterhausen – 2:14:36h) durch.

Bei leicht frostigen Temperaturen hatten sich insgesamt 117 Teilnehmer aus mehreren Bundesländern sowie Polen zum Lauf versammelt, der wieder auf der bekannten Strecke entlang der Neiße stattfand. Gleichermaßen war dieser Lauf Wertungslauf für den AusdauerCup Spree-Neiße und den Niederlausitz-Cup.

Im Hauptlauf über 25km der Männer setzte sich der spätere Sieger Zoltan Senczyszyn vom TSV Cottbus ziemlich schnell vom Rest des Feldes ab und siegte nach 1:36:00 Stunden mit deutlichem Vorsprung vor Andrè Sokolowski (Go To Run), der 1:38:15 h benötigte. Auf Platz drei kam Eric Hörnig (Cottbuser Parkläufer) nach 1:39:24 h ins Ziel.

Über 15 km gewann Robert Kubisch (Kimbia Sports) mit der Siegerzeit von 52:20 Minuten. Vorjahressieger Filip Smieinski (Lubin/Polen) wurde mit 53:14 min Zweiter vor Frank Konzack (SV Motor Saspow), der nach1:00:43 Stunden ins Ziel kam.

Bei den Frauen hieß die Siegerin einmal mehr Jasmin Beer (SV Wacker Komptendorf). Mit ihrer Siegerzeit von 1:01:47 h gewann sie mit großem Vorsprung vor der Polin Anna Niedzwiedzka (Lubin), die nach 1:07:39 h ins Ziel kam. Dritte wurde Diana Hermann vom ausrichtenden LTSV Forst 1990 mit einer Zeit von 1:11:50 h.

Auf der 7,5-km-Distanz bei den Männern siegte Leon Sperling (SV Olympia Cottbus) mit 25:21 Minuten, bei den Frauen gewann Luna Wirth (Cottbuser Parkläufer) mit 37:46 min.