ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:53 Uhr

Handball
Hoyerswerdaer SC-Frauen verlieren wieder zwei Punkte

Handball-Oberliga Frauen.

SV Union Halle-Neustadt II – SC Hoyerswerda 29:27 (16:13) Nach der Heimspielniederlage gegen Görlitz am letzten Samstag, ging die Reise der SC-Damen nun nach Halle/Neudtadt zum Juniorteam des SV Union Halle-Neustadt, den Wildcats. Die SC-Damen reisten dabei ohne Anna Weber, die arbeitstechnisch verhindert war und die junge Marie Grabsch an, welche noch im letzten Spiel erstmals bei den Frauen einnetzte, nun aber mit einem Adduktorenproblem zu kämpfen hat.

Das Spiel gestaltete sich bis zur 18. Minute und dem Spielstand von 8:9 zunächst ausgeglichen und die Mannschaften tasteten sich ab. Danach gelang den Hallenserinnen jedoch binnen drei Minuten ein 3:0-Lauf zum Spielstand von 8:12. Nachdem diese kurz vor der Halbzeit sogar mit fünf Toren führten, wachten die Zusestädterinnen wieder auf und verkürzten bis zur Halbzeit noch auf ein 13:16, wobei die 16-jährige Betty Kulke ihr erstes Tor im Frauenbereich der MHV-Oberliga warf. Bis zu diesem Spielstand war noch nichts entschieden.

Die ersten zehn Minuten in Halbzeit zwei waren wieder ausgeglichen und der Drei-Tore-Rückstand blieb bestehen, ehe in der 42. Minute die eigentliche Aufholjagd begann. Das Abwehrsystem wurde ab da von einer 6:0- auf eine 5:1-Deckung umgestellt und brachte Erfolg. Die SC-Abwehr bewegte sich jetzt richtig gut und konnte so viele Bälle gewinnen. So wurde aus einem 20:17 in der 41. Spielminute ein Spielstand von 22:22 durch Nadja Irmisch nach 48. Minuten. Der SC Hoyerswerda war wieder im Spiel und in den letzten zehn Minuten ging es hin und her. Halle legte wieder zwei Tore vor, aber Hoyerswerda blieb immer wieder dran, denn ein Ausgleich wäre auch noch in den letzten drei Minuten drin gewesen.

Letztlich verlor Hoyerswerda jedoch wieder einmal unglücklich aufgrund der eigenen Fehler, welche das junge Team aus Halle nervenstark ausnutzte. Trotzdem steht am Ende wieder ein großes „Schade, das können wir besser!“ zum Endstand von 27:29.

Nun heißt es erneut, das Spiel aufarbeiten, die Fehler analysieren und ausbessern und dann mit neuer Energie in das Spiel am kommenden Sonntag, den 30. September um 16 Uhr im BSZ Konrad Zuse zu gehen. Gast wird der BSV 93 Magdeburg sein, gegen den die SC-Damen vor fünf Jahren in ihre erste MHV-Saison starteten. Die Hoyerswerdaerinnen erwarten erneut ein packendes Spiel vor der tollen heimischen Kulisse.
Für den SC spielten: A. Trunsch und M. Rau (beide im Tor); V. Apitz (2), B. Kulke (2), N. Irmisch (5), S. Rösler (5), N. Krebs, L. Rosemann (11/6), A. Weber und C. Schöps (2)