ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:02 Uhr

Handball
Handballer trotzen der Grippewelle

Hier spielen die Grundschulen „An der Elster und „Am Park“ gegeneinander.
Hier spielen die Grundschulen „An der Elster und „Am Park“ gegeneinander. FOTO: Werner Müller
Hoyerswerda. Hoyerswerdaer Grundschule „Am Park“ gewinnt das zweite Nachwuchsturnier in diesem Jahr.

Es gab schon einige Falten auf der Stirn der Organisatoren, wie viele Kinder denn zum zweiten Turnier der VBH Handball Grundschulliga erscheinen werden, stöhnt doch fast ganz Sachsen gerade über eine Grippewelle. Doch die Falten sollten recht schnell verschwinden. Mehr als 70 junge Sportler waren dabei.

Die Erst- und Zweitklässler wurden in vier Teams aufgeteilt, die von den B-Jugendlichen des SC Hoyerswerda liebevoll betreut wurden. Es war schon toll zu beobachten, wie sich gerade die Kleinsten seit dem ersten Turnier entwickelt haben. Und was natürlich das Wichtigste war: alle hatten richtig viel Spaß. Und auch die Eltern und Großeltern ließen sich von der tollen Stimmung anstecken. Kaum einer verließ während des Turnieres die Halle, so dass auch das LHV-Tresen-Personal alle Hände voll zu tun hatte.

Die Dritt- und Viertklässler kämpften in ihrem zweiten Turnier wieder um Tore und Punkte. Dieses Mal waren auch alle Grundschulen komplett und auch die Grundschule „Am Adler“ mit einem Team vertreten. Die großen Teams wurden dabei von AG-Trainern, LHV Co-Trainer Torsten Tschierske, B-Jugendspieler Elias Krannich oder SC-Spielerin Laura Rosemann, betreut. Alle sorgten für einen sehr fairen aber sportlich ehrgeizigen Wettkampf. Auch die Mädels aus Königswartha zeigten, was sie im letzten viertel Jahr gelernt hatten. Anders als noch beim ersten Turnier, konnten sie dieses Mal sogar zwei Spiele gewinnen. Das beste Team kam am Sonntag von der Grundschule „Am Park”. Die Jungs und Mädchen konnten alle Spiele für sich entscheiden und somit das zweite Turnier ungeschlagen gewinnen. Hinter ihnen kam die Grundschule „An der Elster“ ins Ziel gefolgt von den Drittplatzierten aus Königswartha, der „Lindenschule” und der Grundschule „Am Adler”.

Nach über drei Stunden war das zweite Turnier der VBH Handball Grundschulliga dann schon wieder Geschichte und alle gingen mit ganz viel Vorfreude auf das Finale am 9. Juni nach Hause. Bis dahin heißt es aber, in den Handball AG’s weiter fleißig zu trainieren, damit dann noch mehr Bälle den Weg ins Tor finden.