ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:50 Uhr

Grippewelle sorgt für dezimierte Starterfelder bei Kunstradfahrern

Sieger und Platzierte der Bezirksmeisterschaften.
Sieger und Platzierte der Bezirksmeisterschaften. FOTO: Müller/wml1
Wiednitz. Die Bezirksmeisterschaften im Kunstradfahren in der Wiednitzer Radsporthalle am "Jägerhof" standen am Sonnabend unter keinem guten Stern. Die Kunstradfahrer vom ESV Dresden hatten kurzfristig wegen Erkrankung mehrerer Sportler ihre Teilnahme abgesagt. Bodo Rudys / brs1

Aber auch die Wiednitzer Teilnehmerliste war auf zehn Sportler wegen Krankheit geschrumpft.

Solche Voraussetzungen für eine Bezirksmeisterschaft sind nicht dazu angetan, den Wiednitzern einen wohl nötigen Vergleich der eigenen Leistungen mit anderen Sportlern zu ermöglichen. Das ist umso wichtiger für diejenigen, die sich am Sonnabend für die Sachsenmeisterschaft qualifiziert haben. Das sind Stella Pittner, Lena Sophie Sofin, Annika und Helene Däbritz, Sophie Juliane Gense, Ida Bahla, Sophie Richter und Pauline Altus.

Bei den Schülerinnen U11 lagen die Leistungen relativ eng beiein ander. Bei diesen jüngsten Kunstradfahrerinnen fährt sicher die Aufregung immer mit, so dass Ungenauigkeiten in der Ausführung der Übungen vorprogrammiert sind. So konnte Helene Däbritz ihr Leistungsvermögen nicht ausschöpfen, wurde aber knapp mit 1,3 ausgefahrenen Punkten vor ihrer Schwester Annika Bezirksmeister. Sophie Gense, alleinige Starterin bei den Schülerinnen U13, spulte ruhig und fast fehlerlos ihre Übung ab und wurde damit ebenfalls Bezirksmeister. Anders sah es dagegen bei den noch folgenden Juniorinnen U19 und bei den Frauen aus. Bei den drei jungen Damen zeigte sich sehr deutlich, dass mit steigender Schwierigkeitsstufe bei den Übungen die Fehlergefahr wächst. Alle büßten zweistellige Punktzahlen ein. Hier wird bei der Trainingsarbeit bis zur Sachsenmeisterschaft noch viel zu richten sein.

Es bleibt nun noch die anderen Bezirksmeister nachzutragen, die da sind: Norman Bieger (Schüler U11), Sophie Richter (Juniorinnen U19) und Pauline Altus (Frauen).