ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Geglückte Revanche für Bad Muskauer Team

Bad Muskau. Es ist erst eine Woche her, dass sich beide Mannschaften in Niesky gegenüberstanden. Dort war aufgrund einer besseren zweiten Halbzeit der TSV am Ende der deutliche Sieger. Ronald Byron

Das wollten die Rot-Weißen nun unbedingt korrigieren. Und es gelang ihnen in eindrucksvoller Weise.

Der Beginn der Partie war allerdings von vielen Unterbrechungen und Nervosität geprägt. In der 19. Minute schafften die Gäste erstmals eine Zwei-Tore-Führung beim 3:5, aber die Rot-Weißen ließen sich nicht lange bitten und glichen in der 21. Minute aus. Beim Stand von 7:8 wurden dann die Seiten gewechselt.

Bis zur 48. Minute wogte das Spiel nun hin und her, dann betrug der Rückstand der Rot-Weißen drei Tore (12:15). Vielleicht wähnten sich die Gäste damit schon auf der Siegerstraße. Aber da hatten sie die Rechnung ohne die erfahrenen Spielerinnen in den Reihen des SV Rot-Weiß Bad Muskau gemacht. In der Folge warfen die Muskauerinnen Tor um Tor. Jetzt stand die Halle Kopf und die Zuschauer peitschten ihre Mannschaft bei jedem Angriff förmlich nach vorn. Nun stand auch das Deckungszentrum der Rot-Weißen sicher und die guten Torfrauen Jessica Hubatsch und Christin Schulze ließen in der Schlussphase keine Treffer mehr zu, so dass die Parkstädterinnen durch zwei weitere Treffer von Susann Mlinzk mit 18:15 als der verdiente Sieger vom Parkett gingen.