ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:09 Uhr

Volleyball
Erste Pleite für Blau-Weiß-Damen

Hoyerswerda. Irgendwann musste es ja mal passieren. Nach zehn Siegen in Folge unterlagen die Damen der Volleyballfreunde BW Hoyerswerda beim erstaunlich starken Tabellenvorletzten SG Panschwitz nach 90 Minuten mit 1:3 (-20,21,-19,-16).

Diesmal lief überhaupt nichts zusammen und vor allem die flache Halle mit der niedrigen Deckenbegrenzung sorgte für manch Ärger im Spiel der Gäste, die jedoch erneut nur in Minimalbesetzung antreten konnten. Die Gastgeberinnen, mit einem kompletten Ersatzsechser auf der Bank, waren in fast allen Belangen dem Spitzenreiter überlegen, was schon mehr als überraschte.

Allerdings machten es die Blau-Weißen den kampfstarken und sehr beweglichen Hausherrinnen sehr leicht. Den wenigen erfolgreichen Aktionen über die Mitte, folgten oft nur kopflose Angriffsversuche über außen und viele technische Fehler in Annahme, Block und oberem Zuspiel. Die Lücken in der Panschwitz-Abwehr wurden trotz mehrfacher Ansage nicht genutzt und auch die Pässse waren über weite Strecken für die Angreifer zu unpräzise und zu flach. Besonders ärgerlich war jedoch auch das viel zu statische Abwehrverhalten der Gäste. Die Begegnungen der Trikots der Gäste mit dem Hallenparkett konnte man an einer Hand abzählen.

Durch den Sieg des Tabellenzweiten CVJM Görlitz in Zittau konnten die Neißestädterinnen den Abstand auf die Tabellenspitze auf zwei Zähler verringern und haben in 14 Tagen die Chance, in ihren zwei Heimspielen die Tabellenführung zu erreichen. Gegner ist neben den Herrnhuter VF jedoch der Spitzenreiter aus Hoyerswerda.