| 02:44 Uhr

Eintracht Niesky holt gegen Schlusslicht nur einen Zähler

Fußball-Sachsenliga FV Eintracht Niesky – SG Taucha 99 2:2 (0:0). Die Nieskyer Eintracht hat es am Sonntag verpasst, mit einem Sieg gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten die letzten Restzweifel am Klassenerhalt zu zerstreuen. Zu Beginn der Partie schienen die Worte von Gerd Seifert bei seinen Spielern angekommen zu sein. joh1

Eintracht war bemüht, den Ball schnell laufen zu lassen. Aber dann kamen die Gäste besser ins Spiel.

Niesky hatte zwar mehr Spielanteile, doch Tore waren Fehlanzeige. Nach fast 40 Minuten Pause wegen eines Unwetters ging es dann auf dem Rasenplatz weiter. Auf dem nun tiefen und rutschigen Platz stand teilweise noch viel Wasser und der Ball blieb somit schnell liegen. Beide Teams mussten sich darauf einstellen, die Tauchauer machten es aber besser. Mit zunehmender Spielzeit wurden die Gäste immer mutiger, da Eintracht viel zu wenig tat, um das Spiel zu dominieren.

Nach verunglückter Rettungsaktion gelang Al Abri die Gästeführung (67.). In der 75. Minute gelang Marc Höher der Ausgleich. Fünf Minuten später lupfte Bogumil Jablonski einen Freistoß in den Gästestrafraum. Der Ball fand Jonathan Schneider und er besorgte das 2:1. Doch die Freude währte nicht lange. Viel zu halbherzig agierte Eintracht in der 82. Minute am eigenen Strafraum. Diesen Fauxpas nutzte Toni Kirsten zum 2:2-Ausgleich.

Niesky: Daniel Höher, Aron Ritter (ab 46. David Preuß), Armand Degoue Legoue, Richard Hildebrand (GK), Tobias Wittek, Paul Lehmann (GK, ab 46. Thomas Kliemt), Artur Janus, Jens Garbe, Jonathan Schneider (GK), Marc Höher, Bogumil Jablonski