ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:47 Uhr

Volleyball
Doppelderby in der Bezirksliga

Volleyball Bezirksliga Damen. Beide Volleyballteams von Kaupa Neuwiese gehen als Favoriten in ihre Spiele. Von Rüdiger Nobel

SV Kaupa/Neuwiese (9.) – VV Zittau II (6.) – VF BW Hoyerswerda (8.) Zum ersten Heimspieltag sollen nun auch endlich die ersten Punkte für den Tabellenletzten  her. Die Mittelblockerpositionen sind wieder voll besetzt und auch der restliche Kader steht Trainer Torsten Schulz zur Verfügung. Anders dagegen bei den Blau-Weißen. Trainer Rüdiger Nobel muss ohne zwei Mittelblockerinnen und eine Diagonalangreiferin auskommen. Dass das aber auch erfolgreich sein kann, war vor zwei Wochen zu sehen. Die Mannschaft um Kapitän Dorit Gucksch ist jedoch heiß, dieses  Duell für sich zu entscheiden. „Vielleicht können die Kaupa-Mädels ihre Punkte im ersten Spiel holen“, so der Gästetrainer. Spielbeginn gegen Zittau 14 Uhr, danach das Derby, SH Lessing-Gymnasium in Hoyerswerda

SV Kaupa/Neuwiese (2.) – VF BE Hoyerswerda II (3.) Der in dieser Saison als einziges Team noch ungeschlagene Gastgeber möchte unbedingt seine weiße Weste wahren und geht daher hochmotiviert in diese Partie.  Bereits am ersten Spieltag überzeugten die Kaupa-Herren mit zwei klaren Siegen über den Tabellenführer TSV Kunnersdorf und den starken Aufsteiger CVJM Görlitz, eben die beiden Mannschaften, gegen die die Volleyballfreunde ihre zwei Saisonniederlagen kassiert haben. Trotz dem die Mannschaft um Kapitän Frank Nakonz ohne besondere Spieltagsvorbereitung in das Derby geht, dürfen die hoffentlich zahlreichen Zuschauern wieder ein spannendes Spiel auf Augenhöhe erwarten. Bei Kaupa sind voraussichtlich alle Spieler an Bord, lediglich hinter Spielertrainer Martin Heinrich steht krankheitsbedingt noch ein kleines Fragezeichen.

Nach dem erfolgreichen letzten Heimspiel geht es für die Reserve der Volleyballfreunde Blau-Weiß mal wieder in die ungeliebte Fremde. Wobei das Match gegen die favorisierten Volleyballer von Kaupa sicherlich nicht als „normales“ Auswärtsspiel zu werten ist. Coach Kai Schüler kann fast auf den kompletten Kader zurückgreifen, allein Ansgar Schillmann und  Jens Paulick fallen arbeitsbedingt aus. Interessant wird der Auftritt von Henri Gelardi werden, der zum ersten Mal nach seinem Wechsel von Kaupa zu den Volleyballfreunden als Spieler an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt. Spielbeginn 14 Uhr, SH Lessing-Gymnasium in Hoyerswerda

Gegen die eingespielten Teams aus Zittau, Bautzen, Weißwasser, Panschwitz und Reichenbach brauchen die Mädels der VF BW Hoyerswerda schon einen Supertag, um um die Medaillenplätze mitspielen zu können. Zwei Absagen, darunter im Zuspiel, und mangelnde Vorbereitung wegen Krankheiten, schulischen Verpflichtungen und auch Trainingsmotivation erschwerten das Vorhaben obendrein. Spielbeginn 9.30 Uhr, SH BSZ Ottokarplatz in Zittau