| 02:50 Uhr

Bronze für Weißwasseraner Nachwuchsringer

Weißwasser. Mit jeweils einer Bronzemedaille im Gepäck sind Marius Megier und Jarod Budach vom Kaderturnier der Altersklasse der Kadetten im griechisch-römischen Stil im bayerischen Bindlach zurückgekehrt. Dort fand das alljährlich ausgetragene Sichtungsturnier des Deutschen Ringerbundes statt, bei welchem Bundestrainer Maik Bullmann junge Talente unter die Lupe nimmt. red/sh

Den SV Grün-Weiß Weißwasser vertraten die Frankfurter Sportschüler Marius Megier und Jarod Budach. Maximilian Simon konnte verletzungsbedingt nicht antreten.

Jarod Budach musste in der Gewichtsklasse bis 58 Kilogramm nach drei Siegen durch technische Überlegenheit gegen württembergische Kämpfer gegen Marco Stoll aus Nordrhein-Westfalen eine knappe Punktniederlage hinnehmen. Im Duell um die Bronzemedaille konnte Jarod Budach einen souveränen Punktsieg einfahren.

Marius Megier startete eine Gewichtsklasse höher, bis 63 Kilogramm. Im ersten Kampf besiegte er seinen Trainingskameraden. Auch die folgenden zwei Kämpfe gewann Megier nach Punkten. Auf diese Siege folgte eine knappe Punktniederlage gegen einen ihm bekannten sächsischen Ringer. Im Kampf um Platz drei setzte er sich gegen Nils Buschner, ebenfalls Sachsen, knapp durch.

Jarod Budach und Marius Megier zeigten mit ihren Leistungen, dass sie sich in der deutschen Spitze behaupten können. Sie bereiten sich nun auf die Deutschen Meisterschaften vor.