| 19:22 Uhr

Markt für regionale Marken
Spitze: Regionalmarkt mit dem „Kamenzer Würstchen“

Kamenz. Das Programm reicht von Wurstqualitätswettbewerb bis Live-Kochshow. Neu gestaltete Marktplatz öffnet.

Die Idee eines Würstchen- und Regionalmarktes in Kamenz ist ausgezeichnet worden. Für sie gab es einen mit 5000 Euro dotierten Sonderpreis im Wettbewerb „Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen“. Nun gehen die Stadtverwaltung, das Citymanagement, die Cityinitiative und der Kamenzer Fleischerverein an die schrittweise Umsetzung, informiert Thomas Käppler von der Stadt.

Zum verkaufsoffenen Sonntag am 25. März von 10 bis 18 Uhr soll demnach die erste Bewährungsprobe für diesen Spezial-Markt als Plattform für regionale Produkte mit dem „Kamenzer Würstchen“ an der Spitze stattfinden. Neben den Einheimischen sollen auch Touristen und Menschen aus dem Umland angelockt werden. Außerdem wird an diesem Tag der neu gestaltete Marktplatz offiziell übergeben.

Bevorzugt sollen Marken aus der Region angeboten werden wie Fleisch- und Wurstspezialitäten aus eigener Schlachtung, Senf, Backwaren oder Bier. Ein professionelles Rahmenprogramm mit Stadtführungen, informativer Geschichtsausstellung zum Fleischerhandwerk in Kamenz, Bürger-Rezeptewettbewerb, Wurstqualitätswettbewerb, Live-Kochshow und Animationsangeboten begleitet diesen 1. Kamenzer Würstchen- und Regionalmarkt.

Damit diese Veranstaltung ein Erfolg wird, haben Marktanbieter, Gewerbetreibende, Vereine, Verbände und Kulturgruppen die Möglichkeit sich zu präsentieren. Ab sofort können sie sich anmelden.

Teilnahmebedingungen und Anmeldebogen unter: Citymanagement Anne Hasselbach, studio@annehasselbach.de, Telefon 0160 1765447. Die Anmeldungen müssen bis zum 23. Februar beim Citymanagement eingegangen sein.