Was ist denn, wenn die LMBV die gesperrten Flächen vorerst nicht freigeben wird?

Die LMBV hat ja angekündigt, dass sich das einige Zeit hinziehen wird. Für uns ist das ganz schlecht, weil wir die Kundschaft verlieren.

Die Kundschaft, das sind…

…Kinder, Jugendliche. Wir können keinen Reitunterricht mehr anbieten, Kindergeburtstage fallen aus und Ähnliches.

Wie gehen Sie, wie gehen Ihre Mitarbeiter mit dieser Situation um?

Die Situation ist sehr unbefriedigend. Der Anpassungsprozess ist bei uns allen noch nicht abgeschlossen, wenn ich das so ausdrücken kann. Glücklicherweise ist der landwirtschaftliche Betrieb aber nicht ganz von diesen Sperrungen betroffen.

Denken Sie, dass Sie von den Besuchern Ihres Festes auf Ihre Probleme angesprochen werden?

Könnte ich mir vorstellen. Wenn Fragen kommen sollten, werden wir das offensiv angehen.

Wie ist die Stimmung bei Ihren Mitarbeitern?

Das Schlimme ist diese Ungewissheit, denn niemand weiß, wie es weitergeht. Man hat einfach keine Planungssicherheit. Da kommt eine solche Veranstaltung gerade richtig, auch um ein wenig Normalität zu vermitteln.

Rainer Könen sprach mit

Mario Stenske