Dafür warben am Samstag im Hoyerswerdaer Lausitz-Center auch Oberbürgermeister Horst-Dieter Brähmig, zugleich Vorstandsmitglied im DRK-Kreisverband, der Lausitz-Center-Manager Dieter Henke und der Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Westlausitz, Wolfgang Deißler. „Obwohl in unserer Region die Menschen teilweise selbst mit finanziellen Problemen zu kämpfen haben, so bin ich jeden Tag überrascht über die große Spendenbereitschaft“ , freute sich Dieter Henke. Immerhin kämen täglich 2000 bis 3000 Euro im großen Spendentopf mitten in der Einkaufsmeile zusammen. Bis zum Freitag wurden hier bereits 16 500 Euro für die Flutopfer in Südostasien gespendet. Der Spendenstand im Lausitz-Center wird auch in den nächsten Tagen weiter geöffnet sein.
Bei einem großen Benefizkonzert in der katholischen Kirche Wittichenau, das vier Chöre aus Hoyerswerda, Wittichenau und Leippe-Torno gestalteten, wurden gestern über 3800 Euro gespendet (mehr dazu morgen). (ma/uh)