| 20:34 Uhr

SPD-Direktkandidatin geißelt Plakatzerstörung

Hoyerswerda. Uta Strewe, Direktkandidatin der SPD im Wahlkreis Bautzen I, hat die gezielte Zerstörung ihrer Wahlplakate, speziell derer in sorbischer Sprache, kritisiert. "Der Respekt vor der nationalen Minderheit der Sorben gebietet es, die Sorben auch in sorbischer Sprache über die Ziele unserer Politik zu informieren. red/skl

" Uta Strewe vermutet Rechtsextreme hinter den Aktionen. "Dieser Hass macht mir Sorge", sagt sie. Insgesamt hätten Unbekannte mehr als 100 SPD-Plakate zerstört, unter anderem in Hoyerswerda und Wittichenau.