Die scheinbar gegensätzlichen Elemente Stein und Wasser, die für Bewährtes und Veränderung stehen, begleiten den Betrachter in verschiedenen Sichtweisen durch das Jahr. Zusätzlich zu den Monatsblättern sind jeweils vier Motive als Postkarten und Taschenkalenderkärtchen zum Ausschneiden integriert.
„Wir wollen mit dem Kalender unseren Kunden für das Vertrauen danken, dass Sie uns seit vielen Jahren entgegenbringen“ , sagt Andreas Rieger, Direktor Unternehmens-kommunikation. „Unsere Themenwahl soll auch vermitteln, dass die Sparkasse, die eng mit der Region verwurzelt ist, um die besondere Beziehung von Steinen und Wasser im Werden unserer Heimat weiß.“
Der Kalender ist ab Freitag, 28. Oktober, in allen Filialen der Ostsächsischen Sparkasse Dresden gegen eine Schutzgebühr von 2 Euro erhältlich. Die Einnahmen kommen in voller Höhe Umweltprojekten zu Gute.
Die Kalenderspenden des Jahres 2005 schüttet die Ostsächsische Sparkasse Dresden komplett zur Förderung von Projekten in ihrem Geschäftsgebiet aus. Mehr als 23 000 Euro fließen an Vereine und Institutionen.
Im Landkreis Kamenz und der Stadt Hoyerswerda erhalten die Stadtverwaltung Bernsdorf für die Einrichtung eines Computerkabinetts, der Zoo Hoyerswerda für die Patenschaft der Tigerin Piroschka, der Förderverein Schauanlage und Museum der Granitindustrie für den Umbau des Lokschuppens, der Förderverein der Jugendfarm des CSB in der Stadt Hoyerswerda für die Projektarbeit im Verein und der SV Liegau-Augustusbad für den neuen Kunstrasenplatz Zuwendungen. (red)