Abgeschaltete Straßenlaternen in Hoyerswerda sind kein böser Wille, sondern gehören zum entbehrungsreichen Versuch, der Stadt nicht gänzlich die Handlungsfähigkeit zu nehmen. Wie weit Sparzwang führen kann, zeigt sich auch am Gemeindeamt in Lohsa. Das Haus ist so marode, dass Bürgermeister Udo Witschas mit Recht um die Sicherheit seiner Mitarbeiter bangt. Die Elektroanlage beispielsweise ist so alt, dass regelmäßig Geräte ausfallen, weil sie die moderne Technik nicht verkraften. Jetzt soll ein neuer Amtssitz her. Das geht nur mit Fördermitteln - und mit viel Engagement bei der Suche nach Finanzierungswegen. Große Eigeninitiative, Elan und Optimismus ist derzeit überall nötig, wo trotz schmalster Kassen noch etwas bewegt werden soll. Dass es auch mit wenig Geld geht, haben in den vergangenen Monaten die Lautaer bewiesen: Mit Sponsoren und viel Schweiß haben sie die einstige Brache hinter der Nord-Schule in eine tolle Freizeit- und Sport-Oase verwandelt.