ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:38 Uhr

Führung
Sonderschau im sorbischen Museum endet

Skulpturen und Puppen von Regina Herrmann sind noch bis zum 14. Oktober im Sorbischen Museum  zu sehen.
Skulpturen und Puppen von Regina Herrmann sind noch bis zum 14. Oktober im Sorbischen Museum zu sehen. FOTO: Sorbisches Museum / Jan Barth
Bautzen. Letztmals können am Sonntag Skulpturen und Puppen von Regina Herrmann angeschaut, angefasst und auch gekauft werden.

Mit einer Führung endet am Sonntag, 14. Oktober, die Sonderausstellung „Ein Teil von mir. Skulpturen und Puppen von Regina Herrmann“. Die erfolgreiche Jubiläumsausstellung zeigt das facettenreiche Wirken der Künstlerin. Während der Führung erzählt Regina Herrmann einiges aus ihrem Leben und zu ihrem Arbeitsstil, zu den sorbischen/wendischen Sagengestalten sowie den Textilpuppen und mythische Skulpturen verschiedener Kulturen. Gern können auch Ausstellungsstücke gekauft werden. Die Führung im Sorbischen Museum, Ortenburg 3, am Sonntag beginnt um 15 Uhr. Geöffnet ist täglich von 10 bis 18 Uhr.