| 02:46 Uhr

Sommerkino im Zeichen der Befreiung

Bautzen. Das "Kino im Freihof" – die gemeinsame Sommerkinoreihe der Gedenkstätte Bautzen mit dem Steinhaus Bautzen – erinnert in diesem Jahr an das Ende des Zweiten Weltkrieges und die Befreiung vieler zur Unrecht Inhaftierter. Unter dem Titel "Seitdem ist nichts mehr, wie es war" werden an jedem Mittwochabend im Juli Filme aufgeführt, die an die Haftorte und deren Gefangene auf unterschiedliche Weise erinnern. red/js

In der fünften Saison der Sommerkinoreihe können Filmliebhaber und Zuschauer Filmempfehlungen zum Thema einreichen. Mit dieser Neuerung soll das Publikum helfen, zielgruppengerechtere Angebote zu schaffen, heißt es in der Mitteilung der Gedenkstätte. Eine Jury, der neben Mitarbeitern der Stiftung Sächsische Gedenkstätten und des Steinhaus Bautzen auch ehemalige politische Häftlinge angehören, stellt aus den eingereichten Vorschlägen den Spielplan der fünf Aufführungen zusammen.

Filmempfehlungen können mit einer kurzen Begründung bis zum 22. Mai eingereicht werden (Gedenkstätte Bautzen, Weigangstraße 8a, oder Postfach 1928, 02609 Bautzen, sven.riesel@stsg.smwk.sachsen.de). Unter den Teilnehmer werden eine Führung, ein Bücherpaket und Freikarten des Steinhaus Bautzen verlost.