| 02:40 Uhr

Sommer-Party mit zwölf DJs auf und vor drei Bühnen

Für die jungen Männer vom Straßgräbchener Jugendverein ist es selbstverständlich, beim Aufbau für das Festival mit anzupacken.
Für die jungen Männer vom Straßgräbchener Jugendverein ist es selbstverständlich, beim Aufbau für das Festival mit anzupacken. FOTO: H. Hirschfeld/hir1
Straßgräbchen/Bernsdorf. Ab dem heutigen Freitag steigt in Straßgräbchen die große Jubiläumsparty des "Summer Open Air Festival". Zur 20. Auflage hat sich das Organisatorenteam um Dominik Becker und Toni Schönach wieder viel Neues einfallen lassen. Und: Erstmals geht die Veranstaltung über zwei Tage. Gefeiert wird auf und vor drei Bühnen. Es wird ein Höhenfeuerwerk geben. hir1

Zwölf DJs werden zur Jubiläumsparty auflegen, sonst waren es knapp die Hälfte. Das bedeutet auch viele verschiedene Musikrichtungen - von Schlager bis Hip Hop. Es wird einen Wettbewerb geben, bei dem sich regionale DJs unter Beweis stellen können. Dafür wird es eine Sonderjury geben, die sich aus Besuchern des Events, VIP-Gästen (Sponsoren), dem Bernsdorfer Bürgermeister Harry Habel sowie Dominik Becker und Toni Schönach zusammensetzt.

"Unsere Gäste schätzen bei unserer traditionellen Veranstaltung vor allem die familiäre Atmosphäre", erklärt Toni Schönach vom Jugendverein. "Natürlich zählen auch bei uns die Eintrittsgelder. Irgendwie ist sie aber zweitrangig. Es sind die zufriedenen Gesichter, die zählen, denn das sind die, die auch beim nächsten Mal dabei sind."

Das Tolle an der Veranstaltung ist, so Toni Schönach, dass das ganze Dorf hinter der "Schaffe" ihres Jugendvereins steht. "Und wir tanzen mit", verspricht Holm Vollstädt, der schon vor 20 Jahren beim ersten Mal mit dabei war. Beim Aufbauen mitzuhelfen, lässt er sich nicht nehmen. Auch die Stadt Bernsdorf unterstützt, vorrangig durch den Bauhof.

Worauf der Jugendverein besonders stolz ist, dass sich die Zahl der Sponsoren vergrößert hat. Dabei sind jene, die beim ersten Mal dabei waren, immer noch mit im Boot.

Ein Grund, weshalb die Straßgräbchener Jugend das Festival vor 20 Jahren aus der Taufe hob, soll gewesen sein, dass sie etwas gegen ihren nicht so guten Ruf tun wollte. Ronny Kubasch und Jens Thomas gingen damals voran. Diese Aktivitäten führten zur Gründung des Jugendvereins 2000.

Das erste "Summer Open Air" fand in einem Armeezelt statt. Der DJ hatte seine Technik auf der Laderampe eines Lkw aufgebaut. Damals kam man nicht über 150 Besucher hinaus. Voriges Jahr waren es um die 1800.

War das Festival anfangs eine rein Straßgräbchener Sache, kommen jetzt Besucher aus Cottbus, Dresden, Hoyerswerda oder Kamenz. Toni Schönach war beim ersten "Summer Open Air" ein Jahr alt. Mit der Zeit ist er da richtig reingewachsen. "Als Kind habe ich es gar nicht gefasst, was da los geht. Später habe ich dann mit aufgebaut und selbstverständlich mitgetanzt, und jetzt gehöre ich mit zum Organisatorenteam. Und Spaß macht es nach wie vor", sagt Toni Schönach.

Zum Thema:
Einlass zum "Summer Open Air Festival" ist am 9. und am 10. Juni jeweils ab 20 Uhr. Es dürfen nur Leute ab 18 Jahren mitfeiern. Ab 16 Jahre sind die Begleitung einer volljährigen Person und ein ausgefülltes Formular ( www.partyzettel.de ) notwendig.