ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:43 Uhr

Freizeit
Silvester im Lausitzbad verbreitet gute Laune

Kinder erholen sich nach einer Spielrunde.
Kinder erholen sich nach einer Spielrunde. FOTO: Katrin Demczenko
Hoyerswerda. Besucher aller Altersgruppen loben Veranstaltung. Von Katrin Demczenko

Die Silvesterfeier im Lausitzbad Hoyerswerda lockte mit körperlicher Bewegung im Spaßbad und im 25-Meter-Becken, Erholung in allen Saunen, Wasserspielrunden für Kinder und flotter Partymusik fast 200 Menschen an. Sie hatten für sich den richtigen Ort gefunden, um das Jahr 2017 ausklingen zu lassen.

Zuerst stärkten sich alle am Buffet. Anschließend begann die Kinderunterhaltung mit einer an das 25-Meter-Becken angepassten Version von Feuer Wasser Sand. „Bei Feuer mussten wir mit Wasser spritzen, bei Flut untertauchen und bei Sturm schnell aus dem Becken klettern“, erklärte Chantal Lenz ganz außer Atem. Sie weilte mit ihren Eltern bei der Veranstaltung.

Die letzte Spielrunde wird ein Wettrutschen in den Kategorien Kinder, Eltern und Familien mit kleinen Preisen sein, sagte die Lausitzbad-Mitarbeiterin Sabine Littwin. Die zwölfjährige Lea Wegemann und ihre ältere Schwester Sophia freuten sich darauf und erzählten begeistert vom Einmeterbrett und dem Drei-Meter Sprungturm, die sie erfolgreich getestet hatten. Die beiden Wasserratten fanden Silvester im Lausitzbad „einfach cool“ und waren schon neugierig auf das große Feuerwerk zum Jahreswechsel. Die Mädchen waren mit ihrer Eltern und Verwandten aus der Gemeinde Haselbachtal bei Kamenz gekommen. Diana Wegemann sagte, dass sie regelmäßige Saunagängerin im Lausitzbad ist und schon zum dritten Mal hier Silvester feiert. 

Doreen Hebig aus Ottendorf-Okrilla hat die Feier im Lausitzbad kurzerhand ihren Eltern zu Weihnachten geschenkt und feierte nun mit ihnen und weiteren Verwandten ins neue Jahr. Die Mischung aus Baden, Sauna, Kinderbetreuung und Musik fanden sie gelungen.

Das Hoyerswerdaer Ehepaar Hoffmann kennt die Silvesterfeiern im Lausitzbad von früher, denn sie waren zwischen 1999 und 2005 regelmäßig da. Sie sind froh, dass es die gut organisierte Veranstaltung mit den vielen Angeboten wieder gibt. Denn: „Wo kann man denn sonst im Sommerkleid Silvester feiern?“, fragte Reingard Hoffmann. Da die beiden Senioren gern tanzen, nutzten sie auch die musikalische Unterhaltung durch DJ Stefan.

Die Lausitzbad-Mitarbeiterin Sabine Littwin gab einen kleinen Einblick hinter die Kulissen der Veranstaltung, denn diese wurde von der Tagschicht in Bad, Küche und Sauna vorbereitet. Die Nachtschicht führt den Silvesterabend durch und beginnt ab 1 Uhr mit dem Aufräumen.

Am 1. Januar richteten Kollegen alle Gastbereiche wieder so her, dass am heutigen 2. Januar der reguläre Betrieb des neuen Jahres anlaufen kann.