| 02:41 Uhr

Sicherheit geht beim Wohnen immer vor

Die Debatte um die Mängel beim Brandschutz in der Senioren-Wohnanlage "Alte Schule" in Lauta-Dorf ist nur schwer nachzuvollziehen. Das Gebäude und deren Bewohner wird laut der Webseite des Unternehmens nachweislich von einem ambulanten Pflegedienst betrieben. Anja Guhlan/ang1

Laut Bauordnung handelt es sich also eindeutig um einen Sonderbau. Doch die damalige Baugenehmigung der Bauaufsicht aus dem Jahr 2011 enthielt diesen Status nicht. Nun wird auf Kosten der Sicherheit der Bewohner um einen zweiten Rettungsweg gestritten. Eigentlich sollte die Sicherheit der Menschen in dem Hause im Vordergrund stehen. Da die eigentlichen Verantwortlichen offenbar von dem Hinweis, den zweiten Rettungsweg umzusetzen, nichts wussten, müsste die Bauaufsicht um Gefahr für Leib und Leben abzuwenden, nun zwingend darauf hinweisen, den notwendigen Brandschutz in Form zum Beispiel einer Außentreppe umzusetzen. Zudem sollte der Status des Objektes eindeutig geklärt werden. Sicherheit geht immer vor