| 02:39 Uhr

Seniorenkompetenz ist gefragt

Görlitz. Menschen im Alter von 55plus und ihre Kompetenzen stehen im Mittelpunkt des neuen Interreg-Projekts "Auf- und Ausbau von Seniorenkompetenzteams im deutsch-polnischen Grenzraum". An sechs Orten entstehen im Landkreis Görlitz sowie in den benachbarten polnischen Landkreisen Teams, die sich für gemeinnützige Zwecke engagieren. red/dh

Darüber informiert das Internationale Begegnungszentrum St. Marienthal (IBZ) in Ostritz. Diese ist gemeinsam mit der Agentur für regionale Entwicklung des Riesengebirges KARR in Jelenia Góra der Träger des Projekts. Zur Vorbereitung der Arbeit der Seniorenkompetenzteams werden unter anderem drei dreitägige Weiterbildungsseminare und eintägige Exkursionen angeboten.

Ziel ist es, wie es in der Pressemitteilung heißt, den vielfältigen Wissens- und Erfahrungsschatz von Menschen im Alter von 55plus den verschiedenen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens zugutekommen zu lassen. Zudem sollen Ältere Gelegenheit haben, ihre Kompetenzen und Talente zusammen mit anderen im Team einzubringen.

Das IBZ lädt alle Interessierten ein zur Teilnahme an der Auftaktkonferenz des Projektes am 26. und 27. Juni. Das erste Qualifizierungsseminar findet statt vom 9. bis zum 11. Oktober. Die weiteren Seminare folgen vom 29. November bis 1. Dezember und vom 19. bis zum 21. März 2018.

Alle Veranstaltungen finden im IBZ in Ostritz statt. Die Teilnahme (inklusive Übernachtung und Verpflegung) ist kostenfrei.

Anmeldung für die Auftaktveranstaltung und alle weiteren Informationen unter: winter@ibz-marienthal.de oder Tel. 035823 77252.