| 02:40 Uhr

Stadtplanung
Senftenberger Vorstadt wird aufgepeppt

Der Neumarkt bekommt eine Schönheitskur.
Der Neumarkt bekommt eine Schönheitskur. FOTO: Steffen Rasche/str1
Hoyerswerda. Der Neumarkt in Hoyerswerda wird jetzt flottgemacht. Baustart ist in der nächsten Woche. Kathleen Weser

Das bestätigt Rathaus-Sprecher Bernd Wiemer. Die Freifläche am Neumarkt und die Verkehrsader werden neu gestaltet. Ein Senftenberger Planungsbüro hat übrigens die Basis für das Vorhaben in der Senftenberger Vorstadt geschaffen.

Etwa 1250 Quadratmeter groß ist das Areal, auf dem der Kreuzungsbereich der Rosa-Luxemburg-Straße, der Senftenberger Vorstadt und der Kolpingstraße so geordnet wird, dass er künftig modernen Ansprüchen an den sicheren Straßenverkehr entspricht. Der Platz selbst soll reduzierte Bereiche zum Verweilen der Bürger und großzügige Pflanzbeete erhalten. Mit Sträuchern, Stauden, Gras und Bäumen wird eine attraktive und pflegeleichte Grünanlage errichtet. Auf Asphaltwegen wird sie erreichbar.

Die Bauleute rücken vor allem an, um die Verkehrsanlagen zu erneuern. Die Senftenberger Vorstadt und die beiden angrenzenden Verkehrsadern werden bis zur nördlichen Einmündung in die Rathenau-Straße grundhaft ausgebaut. 6,50 Meter breit werden die Straßen, die Fahrbahn bekommt Asphalt. Vor allem werden die Verkehrsadern akkurat entwässert, die Pfützenlandschaft verschwindet. Zwei Querungshilfen sollen vor allem Kindern und älteren Bürgern zu Fuß und mit dem Fahrrad mehr Sicherheit geben. Die fahrbahnbegleitenden Gehwege werden großzügig gestaltet und mit Betonpflaster hergestellt. Und auch das Straßenlicht wird erneuert, 19 energiesparende Leuchten sollen aufgestellt werden.

"Das Bauvorhaben wird in zwei Bauabschnitten umgesetzt, die jeweils voll gesperrt werden müssen", kündigt Bernd Wiemer an. Die Arbeiten beginnen am 4. Oktober und dauern bis Mitte nächsten Jahres an. Etwa 625 000 Euro werden in das Vorhaben investiert. Die Eigentümer der Grundstücke steuern mit Ausgleichsbeträgen einen Teil dazu bei.