| 16:21 Uhr

Selbsthilfetag im Kreis Bautzen

Bautzen. Burn out und Depression - die inflationäre Verwendung dieser Krankheitsbezeichnungen ist Mode geworden. Unrecht wird jenen getan, die tatsächlich betroffen sind. red/br

Die Selbsthilfegruppen des Kreises Bautzen wollen beim Selbsthilfetag aufklären: Was ist eine Depression und was ein Burn-out? Wo sind Unterschiede, wo Gemeinsamkeiten? Woran lässt sich eine Gefährdung erkennen und vor allem, wo gibt es Hilfe? Diese und weitere Fragen werden beantwortet. Psychologen und Ergotherapeuten informieren zu den Krankheitsbildern sowie Möglichkeiten der Therapie. Bei einer Podiumsdiskussion tauschen Betroffene und Experten Erfahrungen aus.

Welchen Beitrag Ergotherapie beim Behandeln einer Depression leisten kann, zeigen Therapeuten. Ernährungsberater mixen Smoothies und stehen für Fragen zur gesunden Ernährung zur Verfügung. Ein Fitnesscheck-up ist möglich. Die Selbsthilfegruppen des Kreises stellen sich vor und stehen für Gespräche zur Verfügung. Der Eintritt ist frei. Eingeladen sind Betroffene, Angehörige und Interessierte.

Wenn die Seele streikt Selbsthilfetag des Kreises Bautzen Sonnabend, 23. September, 10 bis 16 Uhr Helios Klinik Schwedenstein, Fachklinik für psychosomatische Medizin