ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:09 Uhr

Schwimmen Hoyerswerdaer räumen toll ab

Das 1. Schwimm-Meeting war ein voller Erfolg für Hoyerswerdas Aktive. Sie erkämpften am Wochenende 63 Gold-, 50 Silber- und 38 Bronzemedaillen. 145 Mädchen und Jungen gingen bei den Einzeldisziplinen und 50 Staffeln an den Start. Von Werner Müller



Die Sportler kamen aus zehn Vereinen Deutschlands. darunter vom SSV Hoyerswerda, SV Spremberg 21, Lok Görlitz, SV Halle, SV Finsterwalde, SC Riesa, PSV Cottbus, Post SV Leipzig, OSSV Kamenz, und Hamburger SC. Alle teilnehmenden Vereine waren angetan von der hervorragenden Organisation des Meetings durch den gastgebenden SSV Hoyerswerda. Der Vorsitzende des SSV Hoyerswerda, Jan Frobart dazu: "Das Ereignis wird es im nächsten Jahr erneut geben. Es soll Tradition im Advent werden und seinen festen Termin im Sportkalender von Hoyerswerda erhalten."
Zu den erfolgreichsten Schimmern des SSV Hoyerswerda zählten Jan Frobart, Roy Tobis (Deutscher Meister), Johannes Koch. Kristin Schiemenz, Elisa Mattheschke, Charlotte Blenk, Emely Handrischk, Lukas Thiem und Antje Hubrich.
Antje Hubrich war die beste Schwimmerin des Jahrgangs 1988 und beschenkte sich quasi mit ihrem guten Abschneiden selbst zum Geburtstag.
Medaillengewinner
Antje Hubrich (SSV Hoyerswerda).
Johannes Koch (SSV Hoyerswerda).
Jahrgang 89 und 1990:
Kristin Schiemenz (SSV Hoyerswerda).
Benjamin Schulz (Lok Görlitz).
Jahrgang 91 und 1992:
Tina Pukrop (SV 08 Finsterwalde).
Erik Lorenz (SV Halle).
Jahrgang 93 und 1994:
Elisa Mattheschke (SSV Hoyerswerda).
Martin Trost (PSV Cottbus).
Jahrgang 1995:
Michelle Dorn (OSSV Kamenz).
Sebastian Wegner (OSSV Kamenz).
Jahrgang 1996:
Charlotte Blenk (SSV Hoyerswerda).
Lukas Thiem (SSV Hoyerswerda).
Jahrgang 1997:
Emely Handrischk (SSV Hoyerswerda).
Chris Kerber (Lok Görlitz).