| 02:39 Uhr

Schweigeminute im Gedenken an Brähmig

Hoyerswerda. Der Stadtrat Hoyerswerda hat seine Sitzung am Dienstag mit einer Schweigeminute zum Gedenken an den Ende Juni verstorbenen Oberbürgermeister a. D. Horst-Dieter Brähmig begonnen. Catrin Würz

Zwölf Jahre hatte Brähmig von 1994 bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2006 die Geschicke der Stadt Hoyerswerda geführt.

Im April hatte der Stadtrat beschlossen, Horst-Dieter Brähmig die Konrad-Zuse-Plakette 2017 zu verleihen. Die festliche Verleihung sollte am 29. September stattfinden. In Abstimmung mit der Familie des Verstorbenen wird dieser Festakt nicht stattfinden, erklärte Oberbürgermeister Stefan Skora am Dienstag. Die Plakette wurde bereits an die Witwe Brähmigs übergeben. Der ebenfalls an diese Ehrung geknüpfte Eintrag ins Goldene Buch der Stadt sei erfolgt, so Skora.